NZXT Manta Gehäuse im Test

Seite 5: Testergebnisse



Kommen wir nun zu den Messergebnissen und deren Einordnung.

Kühlleistung

Die Kühlleistung des NZXT Manta ist auf einem gute Niveau und kann die verbaute APU unter Volllast gut kühlen. Die drei vorinstallierten Lüfter verrichten ihre Arbeit zuverlässig. Selbst deutlich potentere Systeme lassen sich im Manta unterbringen.

Temperaturchart Delta-K CPU
Temperaturen
NZXT Manta
62.5
Fractal Design Define Nano S
64
 
0
90
45
K


Lautstärke

Die Lautstärke der verbauten Lüfter ist zwar nicht penetrant-störend, aber dennoch gut wahrnehmbar. Wer ein PWM-fähiges Mainboard besitzt, sollte die Lüfter mit Hilfe des PWM-Hubs drosseln um eine angenehme Geräuschkulisse zu erreichen.

Besonderheiten



Das Rearpanel des Mainboards sowie der NZXT-Schriftzug in der Abdeckung im Innenraums verfügen über eine dezente LED-Beleuchtung. Die Beleuchtung lässt sich über einen Button an der Rückseite steuern (Aus/An/Nur Schriftzug/Nur Rearpanel).
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0