Cooler Master Mastercase Maker 5t

Seite 5: Testergebnisse


Kühlleistung


Die Temperaturwerte werden sich im Zuge weiterer Tests noch transparenter gestalten. Das Mastercase Maker 5t profitiert durch die vormontierten Lüfter von einer guten Wärmeabfuhr. Das Konzept ist denkbar einfach, zwei Lüfter befördern kalte Luft in das Gehäuse, während der rückwärtig verbaute Lüfter, die erwärmte Luft wieder aus dem Gehäuse befördert. Die Temperaturunterschiede zwischen schnell und langsam drehenden Lüftern liegen bei ca. 10 Grad Celsius, dieser Unterschied macht sich jedoch auch deutlich in der Lautstärke bemerkbar. Grundlegend ist die Kühlleistung für die sehr hitzige CPU (130W TDP) ein guter, wenn nicht sogar sehr guter Wert. Der optimalen (leisen) Kühlung für aktuelle (High-End)Systeme sollte damit nichts im Wege stehen.

Temperaturchart Delta-K CPU

Temperaturen
Cooler Master Mastercase Maker 5t High
52.75
Corsair Crystal Series 570X RGB
58.5
Cooler Master Mastercase Maker 5t Low
61
 
0
70
35
K



Temperaturchart Delta-K GPU
Temperaturen
Cooler Master Mastercase Maker 5t High
55
Corsair Crystal Series 570X RGB
58.5
Cooler Master Mastercase Maker 5t Low
64.25
 
0
100
50
K


Lautstärke


Durch die integrierte Lüftersteuerung können die Lüfter über zwei Stufen (schnell, langsam) geregelt werden. Die Lüfter laufen unter 12V mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 1200 rpm und sind zwar wahrnehmbar, jedoch im geschlossenen Gehäuse bereits als akzeptabel zu bezeichnen. Sobald die Lüftersteuerung auf langsam umgestellt wird, dürfen sich bereits Nutzer einer leisen Umgebungslautstärke freuen

Besonderheiten

Neben der Kontrolleinheit zur Regelung der Lüfter bietet diese auch Anschlussmöglichkeiten für weitere Beleuchtungsoptionen. Der mitgelieferte LED-Streifen kann über das I/O Panel gänzlich deaktiviert werden, dauerhaft leuchten oder durch Intervalle das Innenleben beleuchten.
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0