be quiet! Pure Base 600

Seite 4: Montage

Im folgenden Schritt montieren wir das Testsystem im Pure Base 600. Die Arbeit gestaltet sich dank eines großzügigen Raumangebotes recht angenehm. Die Montage von Datenträgern nimmt aufgrund der einzelnen Käfige und der Verschraubung etwas mehr Zeit in Anspruch.

Zu Anfang montieren wir das bereits mit den Kernkomponenten (Prozessor, Prozessorkühler und Speicher) bestückte Mainboard. Der verwendete CPU-Kühler von Thermalright lässt sich problemlos in das Pure Base verbauen, da eine maximale Einbauhöhe von 165 Millimetern zur Verfügung steht.

Die Installation von Grafikkarten geschieht absolut problemlos, da diese mittels Rändelschrauben gehalten werden. Das zur Verfügung stehende Platzangebot reicht aus, um die meisten Grafikkarten montieren zu können.

Die Gestaltung des Innenraums für die Montage von Datenträgern ist auf Flexibilität ausgelegt, im Gegenzug nimmt es mehr Zeit in Anspruch Datenträger anzubringen. Bei Verwendung der HDD-Käfige müssen die (drei) Rändelschrauben von der Rückseite gelöst werden, um den Käfig entnehmen zu können. Ein Käfig nimmt entweder eine 3,5 Zoll Festplatte (entkoppelt) oder zwei 2,5 Zoll Datenträger auf. Sollten nur 2,5 Zoll Datenträger montiert werden wollen, so befindet sich hinter dem Mainboardtray noch Platz für zwei dieser Datenträger. Beide Datenträger werden über vier mitgelieferte Schrauben in der dafür vorgesehenen Halterung festgehalten.

Für die Kabelverlegung bietet das be quiet! Pure Base 600 viele Öffnungen, um diese entsprechend der gewünschten Position entlang zu führen. Das Kabelmanagement stellt generell beim Pure Base kein Hindernis dar, denn das Gehäuse hat mehr als 25 Millimeter Platz, womit auch ein breites Mainboardkabel problemlos verstaut werden kann.
Nächste Seite: Testergebnisse
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0