NZXT HS-001S Hush

Elegante Stille

Seite 3: Hardwareeinbau/Betrieb

Die Anordnung der zu verbauenden Komponenten ist ganz klassisch. Das Netzteil ist oberhalb des Mainboards angeordnet und wird verschraubt.

Die Gewinde im Mainboard-Tray sind sauber geschnitten, so dass sich das Einschrauben der ausreichend mitgelieferten Abstandshalter einfach gestaltet.

Die Montage der Laufwerke erfolgt schraubenlos über Schnellverschlüsse. Das jeweilige Laufwerk wird einfach in den Käfig geschoben, bis die Montagelöcher mit den Gewinden im Laufwerk übereinstimmen. Anschließend werden die Schnellverschlüsse aufgesetzt und durch eine 90°-Drehung fixiert.

Die Erweiterungskarten werden konservativ verschraubt.

007 008


(*klick* zum Vergrößern)


009 010 011


(*klick* zum Vergrößern)


012 013


(*klick* zum Vergrößern)



Die Kabel für die Fontanschlüsse und den System Panel Connector sind ausreichend lang und ordentlich gekennzeichnet. Zur einfachen Montage sind alle Frontanschlüsse mit einem Kompaktstecker versehen. Beim Audioanschluss hat man die Wahl zwischen der herkömmlichen AC-97 Variante, oder dem aktuellen HD-Audio Standard.

Ansonsten verläuft der Einbau der Hardware ohne Probleme. Der Innenraum bietet aufgrund seines durchdachten Aufbaus ausreichend Platz und lässt ein ordentliches Kabelmanagement zu.

Im Betrieb überzeugt der Rechner durch einen sehr gefälligen Anblick. Die relativ schlichte Front und die dezente, blaue Beleuchtung harmonieren sehr gut. Aber auch die Aufgabe der Geräuschreduzierung hat man im Hause NZXT gut umgesetzt. Die verbauten Lüfter arbeiten annähernd unhörbar. Durch das geschlossene und gedämmte Gehäuse werden fast alle Geräusche und Vibrationen eliminiert.


002 003 004 005


(*klick* zum Vergrößern)



Kommen wir nun zu unserem Fazit.








Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 4