Raidmax Smilodon

Schubladendenken

Seite 2: Lieferumfang - technische Daten - Verarbeitung

Verpackung/Lieferumfang

Standesgemäß im buntbedruckten Karton, der alle Vorzüge anpreist, kommt das Smilodon zum Kunden. Der Karton enthält gut gepolstert das Gehäuse, nochmals in Folie eingepackt. Das Seitenfenster ist innen und Außen durch Klebefolie geschützt.

  • Raidmax Smilodon ATX-Gehäuse
  • Installationsanleitung
  • Montagematerial (in Gehäuseschublade)
CIMG0125 CIMG0136 CIMG0140
(*klick* zum Vergrößern)
CIMG0149 CIMG0150
(*klick* zum Vergrößern)


Sog. "Kaufmodding", in diese Gruppe darf man das Smilodon wohl einordnen. Ein Fenster, um den Blick auf die Hardware zu lenken, ein dort installierter beleuchteter Lüfter, sowie eine ebenfalls beleuchtete Fronttür sollen für das optische Aha-Erlebnis sorgen. Abgerundet wird der Eindruck vom 120mm Lüfter vor den Festplatten, der ebenfalls in blau durch die Fronttür schimmert. Diese ist innen mit einem Alu-Mesh-Gitter versehen, sodass der Lüfter genug Frischluft anziehen kann. Weitere technische Finessen auf der nächsten Seite.

Technische Daten/Kompatibilität


Abmessungen (Herstellerangabe)52,25 x 20,5 x 45 cm (LXBXH)
Gewicht(Herstellerangabe)10,8kg
Formfaktor/PCI-SlotsATX/7
MaterialStahl, Aluminium, Kunststoff
Laufwerkeinschübe4x 5,25" extern
2x3,5" extern
4x3,5" intern
verbaute Lüfter1x120mm (Front)
2x80mm schwarz (Rückwand, seitlich an DirkTooth)
1x80mm transparent; blau beleuchtet (Seitenteil)
verfügbare Farbensilber-schwarz mit blauer Beleuchtung, schwarz mit grüner Beleuchtung
Garantiezeit2 Jahre



In der Front finden sich Anschlüsse für Mikrofon, Kopfhörer und zweimal USB. Auf Firewire hat Raidmax verzichtet.

Raidmax spielt mit den technischen Daten Versteck: In der Installationsanleitung finden sich keinerlei Angaben und auch die Homepage ist nur lückenhaft dazu bereit, den Interessierten mit technischen Details zu versorgen. So war es uns nur über den Distributor möglich, Herstellerangaben zum Gewicht zu finden, ebenso wie zur Garantiezeit.

Verarbeitung
Raidmax war beim Lackieren nachlässig, die Seitenteile sind an den Falzen nicht sauber abgeschlossen lackiert. Gerade beim oberen Falz fällt dies beim Öffnen des Gehäuses direkt ins Auge.
CIMG0145 CIMG0165
(*klick* zum Vergrößern)

Abgesehen davon stellt sich das Smilodon durch gute Verarbeitung ohne scharfe Kanten heraus.

Nächste Seite: Montage - Praxisbetrieb
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 4