Hiper Osiris Gehäuse

Wiedergeburt?

Seite 4: Fazit

Hiper’s zweiter Streich im Gehäusesegment zeigt auf, dass man sich Kritik zu Herzen nimmt. Seinerzeit wurde neben einem fehlendem e-SATA Anschluss ebenso das Fehlen von zwei Lüftern bemängelt. Beide Mankos wurden ausgebessert. Was weiterhin erhalten bleibt, sind die Slotblenden zum Herausbrechen und kaum Versteckmöglichkeiten für die Kabelverlegung. Einzig das erschwerte Einschieben der Festplatte sowie die Spitze Rändelschraube im Innenbereich geben etwas Anlass zur Kritik an der Verarbeitung. –Laut Hiper wurde der Mangel im HDD-Rack inzwischen beseitigt- Optisch ist das Osiris Gehäuse sicherlich nicht so „Aufregend“ wie das Anubis, zeigt sich aber edel und in einer massiven Bauweise, die nur kaum Vibrationen und Laufwerksgeräusche weitergibt und somit die Geräuschkulisse reduziert. Die Umsetzung mit dem Netzteil im Boden ist gut gelöst worden und unterstützt die Wärmeabfuhr im Gehäuse. Der Einbau von Hardware gestaltet sich logisch und einfach und die gezeigten Temperaturen liegen in einem sehr guten Mittelfeld. Für den Preis von rund 135,00 Euro im Handel ohne Versandkosten, bekommt das Hiper Osiris die Kaufempfehlung der Technic3D Redaktion sowie unseren Preis/Leistung Award.


positiv:
negativ:
+ Preis- Slotblenden zum herausbrechen
+ Verarbeitung- Wenig Platz für Kabelverlegung
+ Aluminium
+ Geräuschreduzierung


Gesamtwertung

Verarbeitung
95%
Design
90%
Hardwareeinbau
90%
Anschlüsse
95%
Lüfter
85%
Ausstattung
95%
Silent Möglichkeiten
95%
Kühlungs Möglichkeiten
90%
Kabelverlegung
80%
Befestigungen/Verriegelungen
85%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung
90%
Preis
knapp 135,00 €



award gold blacks award value blacks

Falls zum Test Fragen bestehen, ein Besuch im Forum lohnt sich und gibt Antwort.

Vielen Dank an Hiper für die unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.









Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 2
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.