NZXT Whisper Gehäuse

Flüsterleise?

Seite 3: Hardwareinstallation/Betrieb

Die Hardwareinstallation lässt sich relativ einfach und bequem im NZXT Whisper Gehäuse bewerkstelligen. Das Mainboard wird verschraubt und auch längere Grafikkarten sowie größere Towerkühler können in dem großzügig gestalteten Innenraum untergebracht werden. Ein Mainboard-Schlitten ist nicht vorhanden. Die internen Kabel ,wie z.B. USB und Powerkabel, sind ausreichend lang gestaltet. Die 5,25“ Laufwerke werden über sichere und einfach zu bedienende Clips befestigt und die 3,5“ Laufwerke finden ihren verschraubten Halt in den dafür vorgesehenen Montageschlitten.

   
(*klick* zum Vergrößern)


Die Slotblenden sind verschraubt und müssen nicht umständlich herausgebrochen werden. Das Netzteil wird mit dem Gummientkoppler in der unteren Sektion verschraubt und es sollte darauf geachtet werden, dass es über ausreichend lange Kabel verfügt. Ist dies gegeben, lässt sich mit dem guten Kabelmanagements des Whisper Gehäuses ein sehr ordentlich gestaltetes System verbauen.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Die verwendeten 80mm Lüfter sind überraschend leise und passen hervorragend zu einem Silent System mit Gehäusedämmung. Etwas anders sehen wir dies im Bezug auf die verwendeten 120mm Lüfter. Sie sind uns für ein Silent System etwas zu laut geraten und schieben sich in der Akustik etwas durch die Dämmung hindurch in den Vordergrund. Hier gibt es leisere Alternativen. Angeschlossen werden die Lüfter wahlweise per Molex-Stecker - oder 3-Pin Stecker.

  
(*klick* zum Vergrößern)


Temperaturen Last WD RaptorX
NZXT Whisper
50
Cooler Master Stacker
51
Hiper Osiris
53
Revoltec Sixty2
54
Hiper Anubis
54
Coolermaster Cosmos
55
Silverstone Temjin 07
57
 
0
100
50
°C


Die Temperaturen, der Festplatte, liegen in einem guten Rahmen. Bei der Western Digital RaptorX im unteren Bereich lagen die Temperaturen unter Last bei knapp 50°C. Wobei zu erwähnen ist, dass jeweils die Vollbestückung mit denselben Lüfter (Papst 120mm) bewerkstelligt wurde. Im oberen Bereich hingegen sollte wie Eingangs bereits erwähnt darauf geachtet werden, das die installierte Hardware wie CPU und Grafikkarte unbedingt über eine aktive Kühlung verfügt, da lediglich ein 120mm Lüfter die Abwärme aus dem Gehäuse transportiert. Allerdings reichen hier je nach System durchaus auch geräuscharme Vertreter, wie von uns genutzt z.B. CPU-Kühler der Firma GELID bzw. Grafikkartenkühler von Arctic Cooling. Eine Vollbestückung der Lüftungsoptionen im Whisper sollte der Hardware zu liebe genutzt werden, da die Temperaturen der CPU und Grafikkarte bei High-End Komponenten auffallend stark ansteigen. Gegebenenfalls müssen stärkere Lüfter in Betracht gezogen werden. Die Lautstärke im NZXT Whisper, auch in Bezug auf Laufwerksgeräusche und Vibrationen, ist angenehm zurückhaltend und damit wirkungsvoll, was neben den Dämm-Matten auch auf die massive Ausführung zurückzuführen ist.

Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 9