Xigmatek Midgard Gehäuse

Götterfunke?

Seite 4: Fazit

Xigmatek’s Midgard Gehäuse überzeugt zunächst im Preis von knapp 60,00 Euro und zweifelsohne auf den ersten Blick im optischen Bereich. Lesen sich doch die Features wie beispielsweise lackierter Innenraum, Entkopplung, Schlauchdurchführungen, Staubfilter, SSD-Halterung und Lüftersteuerung zunächst wie ein High-End Gehäuse. Auf den zweiten Blick jedoch offeriert es doch einige kleine Schwächen, die vermutlich den Tribut an die Preis-Leistungsklasse zollen. Genannt seien hier unter anderem die Kabelhalterungen oder der fehlende Staubfilter unter dem optionalen Lüfter im Gehäuseboden. Die Hausaufgaben im Bereich Akustik hat Xigmatek unserer Meinung nach dagegen gut gelöst. Wer über die genannten Mängel hinwegsehen kann, bekommt in der Summe der Eigenschaften mit Midgard ein anständiges Gehäuse in dieser Preisklasse. Auf Wunsch kann die Ausstattung bei Caseking aufgewertet werden, denn hier werden neben der Standardvariante drei weitere Editionen, wie beispielsweise die „Warlord Edition“, angeboten.


positiv:
negativ:
PreisKabelhalter teils wirkungslos
InnenlackierungZweiter Staubschutz im Boden fehlt
SSD-Halterung
Vibrationsdämpfung
Lüftersteuerung



Verarbeitung
85%
Design
85%
Hardwareeinbau
85%
Anschlüsse
85%
Lüfter
85%
Ausstattung
85%
Silent Möglichkeiten
90%
Kühlungs Möglichkeiten
90%
Kabelverlegung
65%
Befestigungen/Verriegelungen
85%
Preis/Leistung
95%
Gesamtwertung
85%
Preis
ca. 60,00 € (Caseking)



award silber blacks award value blacks

Bezugsquelle:
Caseking
view



Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.