Gigabyte Sumo 4112 Gehäuse im Test

Seite 4: Fazit

Das Gigabyte Sumo 4112 Gehäuse zeigt eine nach außen hin schicke Optik und protzt mit Features, wie dem 2,5“ Wechselrahmen, einem Sichtfenster im Lieferumfang oder den austauschbaren LED Leuchten sowie einer Aluminium-Front. Jedoch zeigen sich ein paar Schwächen im Detail. So kann das Innere optisch in der grauen OEM-Struktur nicht vollends überzeugen. Weiterhin sollten Besitzer von längeren Grafikkarten einen Bogen um das Gehäuse machen. Sie passen einfach nicht hinein. Wünschenswert wäre weiterhin ein verbessertes Kabelmanagement. Die vorhandene Lautstärke der Serienbelüftung dagegen ist akzeptabel. In unserem Preisvergleich ist das Sumo 4112 für knapp 119,00 Euro gelistet. Wer sich nicht an den genannten Mängeln stört und Wert auf den Wechselrahmen legt, kann sich das Sumo unbedenklich etwas näher ansehen.


positiv:
negativ:
WechselrahmenKein Platz für lange Grafikkarten
Wahlweise SichtfensterKabelmanagement
LEDs austauschbar



Verarbeitung
85%
Design
75%
Hardwareeinbau
80%
Anschlüsse
90%
Lüfter
80%
Ausstattung
90%
Silent Möglichkeiten
80%
Kühlungs Möglichkeiten
75%
Kabelverlegung
65%
Befestigungen/Verriegelungen
85%
Preis/Leistung
80%
Gesamtwertung
80.45%
Preis
ca. 119,00 € (Preisvergleich T3D)




award bronze blacks

Bezugsquelle: Gigabyte.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.

Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 0
Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.