NZXT Guardian 921

Galaktisch gut?

Seite 3: Hardwareeinbau

banner nzxt guardian 921


Im Guardian 921 hat NZXT wie schon angesprochen auf ein schraubenloses - Montagesystem gesetzt. Die Festplatten werden hierzu in einem fest montierten Käfig mittels Schienen, die an der Festplatte in die Schraubenlöcher geklickt werden, fixiert. Das funktioniert in der Praxis sehr gut, beim Ein- sowie Ausbau. Bei den Laufwerken wird ein ähnliches System verwendet, das aber schon am Laufwerksschacht vormontiert ist. Die Laufwerke werden dazu einfach in den Schacht geschoben und durch einen "Schiebe-Schalter" an geeigneter Stelle fixiert.

    
(*klick* zum Vergrößern)


Um das Mainboard im Gehäuse richtig einbauen zu können, müssen zuerst die mitgelieferten Stifte für das jeweilige Mainboard-Format (ATX,mATX etc.) im Gehäuse verschraubt werden. Bevor das Mainboard dann aber eingebaut wird, sollte man eventuell das Netzteil einbauen, um späteren Platzproblemen beim restlichen Einbau entgegen zu wirken.

Die Kabel für das Frontpanel, Lüfter und weitere Beleuchtung sind ausreichend lang dimensioniert aber leider nicht gesleevt. Praktisch ist es wenn man hier Kabelbinder zur Hand hat um die Kabel nachträglich zu fixieren, sonst kann das ganze schnell in einem Wirrwarr aus dünnen Kabeln enden, NZXT sollte hier vielleicht noch nachbessern. Bei den vorinstallierten Lüftern hat NZXT auf Modelle gesetzt die man am Mainboard oder per 12V Stecker betreiben kann.

 
(*klick* zum Vergrößern)


Überlange Grafikkarten, wie die im Test verwendete HD3870X2, passen noch gut in das Gehäuse hinein, länger darf es dann aber auch nicht mehr werden. Das im Test verwendete Tagan BZ 1100W Netzteil konnte problemlos verbaut werden, einzig für den CPU-Kühler, einen Scythe Mugen 2, mussten wir den Lüfter vom Seitenfenster demontieren, da dieser Platz nicht gereicht hat.
Obwohl beide Seitenteile am Guardian 921 demontiert werden können, ist leider kein ordentliches Kabelmanagement in diesem Gehäuse möglich. Hinter dem Mainboardschlitten sind diesbezüglich keine Öffnungen, Kabelhalter oder Kanäle vorgesehen und es ist nur die Möglichkeit geboten Kabel in Kabelschächten oder anderen Öffnungen zu verstecken. Hier ist es auf jeden Fall vorteilhaft ein Netzteil mit Kabelmanagement im Guardian 921 zu verbauen.
Nächste Seite: Betrieb/Temperaturen
Veröffentlicht:

Kategorie: Gehäuse
Kommentare: 3