Gigabyte GeForce GTX 680 Super Overclock

Innovatives Grafikmonster?

Seite 15: Fazit

Ab dem Zeitpunkt, als Gigabyte die GTX 680 Super Overclock zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert hat, waren das Interesse und die Erwartungen an diesen Grafikkoloss sehr groß. Mit einem einzigartigen Kühlerdesign, hochwertigen Bauteilen und einer moderaten Übertaktung ab Werk zielt man aber nicht nur auf gut betuchte Enthusiasten ab, sondern auch auf Overclocker. Eigens dafür hat Gigabyte via Dual-BIOS ein für LN2-Overclocker optimiertes BIOS auf die Grafikkarte geflasht.

In unserem Test hat sich gezeigt, das Gigabyte mit dem WindForce 5x Kühler nicht nur ein interessantes Konzept vorgelegt hat, sondern damit auch sehr effektiv die Abwärme der Nvidia GK-104 GPU abtransportieren kann. Während das im Idle nahezu lautlos geschieht, macht sich die GTX 680 Super Overclock unter Volllast dann doch schon deutlich im Gehäuse bemerkbar. Allerdings muss man wohl hier anmerken, das bei 26°C Zimmertemperatur jedes luftgekühlte Rechnersystem wohl ein wenig lauter zu Werke geht. Das werden wir nochmals bei einer normalen Zimmertemperatur nachprüfen müssen, denn den 35 dB(A) Wert von Gigabyte konnten wir so nicht ansatzweise erreichen.

In Sachen Performance gibt es hier nichts zu beanstanden. Mit der Kepler-Architektur und dem GK-104 werkelt in der GTX 680 Super Overclock derzeit die stärkste GPU, die Nvidia zu bieten hat. Durch eine moderate Übertaktung ab Werk konnte Gigabyte die Leistung gegenüber dem Referenzmodell natürlich nochmals steigern und beispielsweise die Taktraten von Zotacs GTX 680 AMP! übertreffen. Aber nicht nur Gamer und Enthusiasten können mit diesem Grafikbeschleuniger ihre Freude haben, denn Gigabyte denkt hier auch an Extreme-Overclocker. Wie bereits erwähnt steht hierfür ein spezielles BIOS sowie eine digitale Spannungsversorgung mit 8 Phasen zur Verfügung. In unserem Versuch konnten wir bereits mit dem „normalen“ BIOS und Luftkühlung ohne große Mühen und Optimierungen moderate Ergebnisse erreichen, mit mehr Know-How und der richtigen Kühlung bietet sich hier sicherlich auch die Grundlage für die Punktejagd bei HWBOT und Co.

Schlussfolgernd lässt sich sagen, die Gigabyte GTX 680 Super Overclock ist ein echter Bolide. Auf dem sonst leicht „konventionellen“ Grafikkartenmarkt mit den immer selben Konzepten ist die Super Overclock ein echter Exot der gefällt. Leider ist zu diesem Zeitpunkt kein genauer Preis bekannt, doch dieser wird garantiert durch das aufwendiger Kühlerdesign und eine womögliche Limitierung nur Enthusiasten ansprechen.

positiv:
negativ:
PerformanceKühlerlautstärke
Kühlerdesign
Features/Übertaktungsspielraum


award top blacks

Bezugsquelle: Gigabyte.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Technic3D-Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.