ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition

Seite 11: Fazit

ZOTACs GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition ist garantiert eines, schnell! Die Mischung aus Performance und Kühlung hätte ZOTAC allerdings besser bewältigen können, denn mit dem etwas stiefmütterlich angelegten Lüfterprofil fällt die Grafikkarte etwas aus der Reihe und ist vor allem im lastfreien Zustand zu laut. Hier bietet der IceStrom Kühler auf jeden Fall genügend Reserven um dies besser zu machen und die Betriebslautstärke der Grafikkarte zu senken.

In der Praxis schlägt die Grafikkarte beim Boost-Takt unseren bisherigen Spitzenreiter, die Gigabyte GeForce GTX 970 G1 Gaming, um einige Megahertz. Der minimal höhere Speichertakt hat in der Praxis keinen wirklichen Mehrwert, auch wenn die Speicherbandbreite damit natürlich leicht erhöht wird. ZOTAC setzt sich damit lediglich auf dem Papier von der Konkurrenz ab. Ein Kraftpaket ist die GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition aber auf jeden Fall, wie die Spiele-Benchmarks bewiesen haben. Zumeist liegt die Grafikkarte hier vor der GeForce GTX 780 Ti und liefert sich einen Schlagabtausch mit Gigabytes Pendant.

Zu einem Preis ist die ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Edition nicht der günstigste Vertreter auf dem Markt, liefert hierfür aber die höchsten Taktraten ab Werk. Mit ein wenig Feintuning seitens ZOTAC wird die Grafikkarte ein noch besseres Gesamtpaket. Wer mit dem aktuell noch nicht ganz so gut abgestimmten Lüfterprofil fürs erste leben kann, der sollte sich die ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! Extreme Core Editon einmal näher ansehen. Es geht aber auch deutlich leiser, hier bieten die Mitbewerber einige brauchbare Alternativen.

positiv:
negativ:
PerformanceLüfterprofil schlecht abgestimmt
Sehr hohe Taktraten ab Werk
Effizienz



award top blacks


Bezugsquelle: ZOTAC
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.