MIFcom Radeon Gaming RIG R9-DQ DEVASTATOR PC

Kein Limit

Seite 4: Fazit

Der Radeon Gaming RIG R9-DQ DEVASTATOR PC von MIFcom zeigt was in ihm steckt, hier wird in Bezug auf die genutzten Komponenten nicht auf das Geld geschaut. Spiele kann man selbstredend auch mit deutlich weniger als rund 7.000,00 Euro völlig schnell und mit guten Qualitätseinstellungen darstellen. Aber es ging hier einfach darum eines der bestmöglichen Systeme zusammenzustellen und das ist MIFcom gelungen. Dazu zählt auch die in Anbetracht der Leistung gezeigte Lautstärke des Gesamtsystems, welche durchaus als angemessen betrachtet werden kann. Das Ganze sieht nebenbei auch noch sehr gut aus und stellt selbst Spiele in 4K UltraHD-Auflösung vor keine Hürde. Schön wer es sich leisten kann, denn der DEVASTATOR PC von MIFcom erhält für die gezeigte Leistung unseren Top-Award.


positiv:
negativ:
Komponenten AuswahlPreis
KabelverlegungLeistungsaufnahme
Kühlleistung
Performance


award top blacks


Bezugsquelle: MIFcom
Meinung des Autors
Michael Nürnberger

Alter Falter, welch eine Leistung. Klar kommen jetzt wieder die Meinungen, wer braucht so etwas? Egal, man benötigt eigentlich ja auch keinen Porsche um zur Arbeit zu fahren. MIFcom brauchte sich wohl auch nicht Groß anstrengen was die Auswahl der Komponenten betraf. Man nehme einfach das aus dem Regal wo der teuerste Preis darauf steht und gut ist. Damit liegt man auch in diesem Fall richtig, denn neben der CPU und den beiden Grafikkarten sind auch die Samsung SSDs perfekt für den Devastator. 32GB Arbeitsspeicher von Corsair, was man hat, das hat man. In diesem Sinne hab ich kurz überlegt mit dem sparen anzufangen, aber bis ich das zusammen habe, wer weis was es bis dahin gibt und 4K-UltraHD nicht schon wieder zum alten Eisen gehört.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.