ARLT: Mr. Gamer X-treme AMD Ryzen 1700X Komplett-PC im Test

Sorgenfreies Gaming?

Seite 2: Betrieb

Der Start des Komplett-PC erfolgt dank der SSD zügig und unproblematisch. Der Rechner verrichtet mit sehr geringer Geräuschkulisse seinen Dienst und kann vor allem im Leerlauf mit niedrigen Lautstärken überzeugen. Lediglich das Netzteil ist in diesem Zustand aus dem Rechner heraus zu hören. Unter Last steigt die Lautstärke dagegen deutlich an, in erster Linie auch deshalb, weil die Gehäuselüfter dabei auf voller Drehzahl reguliert werden. Mit einem oder gar zwei langsam drehenden 140mm Lüfter in der Front hätte man an dieser Stelle sicher besser abschneiden können.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme liegt in einem Bereich, wie es die Komponenten erwarten lassne. 315 Watt werden bei Belastung von Grafikkarte und Hauptprozessor erreicht und stellen einen sehr guten Wert dar. Auch im Leerlauf kann man mit 51 Watt punkten. Im Standby zieht das System noch 2 Watt aus der Steckdose. Das 750 Watt Netzteil ist damit schon fast überdimensioniert, bietet damit aber auch Spielraum für Erweiterungen.

Last
Last CPU
196.2
Last GPU
218.7
Last GPU+CPU
315.7
 
0
700
350
Watt


Idle
Idle
51
 
0
100
50
Watt


Standby
ARLT: Mr. Gamer X-treme AMD Ryzen 1700X
2.0
0.0
 
0
10
5
Watt


Temperaturen

Die Temperaturen während dem Betrieb befinden sich absolut im grünen Bereich, die Grafikkarte kommt unter Last auf bis zu 57 Grad, die SSD auf 66 Grad. Im Leerlauf zeigen sich in beiden Fällen Temperaturen von um die 30 Grad. Im Falle des Prozessors wurden zwar über 90 Grad unter Last erreicht, in unserem PC war aber ein be quiet! Pure Rock Kühler verbaut, der im finalen Produkt durch den deutlich leistungsfähigeren be quiet! Dark Rock 3 Pro ersetzt wurde ( ¹) ).

Temperaturen Idle/Last
CPU ¹)
92
51
GPU
57
32
SSD
66
30
HDD
32
32
 
0
100
50
°C
Nächste Seite: Benchmarks
Veröffentlicht:

Kategorie: Komplett PC
Kommentare: 0