Corsair H70 Hydro Series CPU-Kühler

Aufgerüstet!

Seite 2: Montage

Die Montage gestaltet sich überaus einfach und einsteigerfreundlich, wenn auch, bedingt durch mehr Kleinteile, etwas fummeliger als noch bei der H50.

Zusammenfassend untergliedert sich die Montage in die Schritte:

  • Vorbereitung
  • Anbringen des CPU Kühlers

  • Vorbereitung

Das Mainboard sollte ausgebaut werden, da für den Sockel eine Backplate angebracht werden muss. Nach Anbringung der rückwärtigen Platte am Mainboard wird mit der Sockelhalterung diese zunächst leicht von vorne über die Schrauben und passenden Clips fixiert.

   
(*klick* zum Vergrößern)


  • Anbringen des CPU-Kühlers

Nachdem die CPU gegebenenfalls mit Wärmeleitpaste bzw. ein Wärmeleitpad vorbehandelt wurde, wird das Kühlmodul mit der Pumpe aufgesetzt und in einer Rechtsdrehung fixiert, sowie die Schrauben bis zum Anschlag eingeschraubt. Nun erfolgt der Einbau in das Gehäuse, wobei auf dem Radiator die Lüfter so angeordnet werden sollen, dass entgegen jeglicher Kühllogik kühle Luft von hinten durch den Radiator in das Gehäuse bläst, und nicht wie sonst üblich von hinten raus aus dem Gehäuse. Aber dies war schon bei der H50 der Fall und positive Veränderungen in der Temperatur sind hierbei abhängig vom Gehäuse. Der Anwender kann natürlich entsprechend experimentieren, was für die eigene Konfiguration sinnvoller erscheint.

    
(*klick* zum Vergrößern)


Abschließend muss nur noch die Stromversorgung für die Lüfter sowie eine 3-Pin Stromversorgung der Pumpe hergestellt werden. Nun ist die Corsair H70 fertig montiert und die CPU, hier der Intel Core i7 920, kann ab sofort gekühlt werden. Die Temperaturen der CPU sollten auf jeden Fall sofort nach der Montage überprüft werden, um einen Montagefehler auszuschließen. Aufgrund der angenehm kompakten Ausmaße konnten wir keinerlei Kompatibilitätsprobleme erkennen.
Nächste Seite: Testsystem/Testmethode
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 2