Thermalright Macho HR-02 CPU-Kühler

Weniger ist mehr?

Seite 6: Fazit

Das Ergebnis des Macho HR-02 CPU-Kühler von Thermalright fällt entsprechend dem bereits bekannten HR-02 Modell sehr gut aus. Kann man doch angesichts des deutlich verbesserten Preis-Leistung-Verhältnisses auf einige Details verzichten. Die Verarbeitung bleibt gut, genau wie die Kühlleistung, vor allem in der Relation zur Lautstärke. Der Kühler kostet bei PC-Cooling nur noch 37, 90 Euro im Gegensatz zu knapp 60,00 Euro für den ersten HR-02. Wobei sogar noch ein Lüfter mitgeliefert wird.


positiv:
negativ:
Kühlleistung/Lautstärke
Preis,-Leistung
Verarbeitung




Optik
95%
Qualität
95%
Ausstattung/Lieferumfang
85%
Montage
90%
Leistung/Relation Lautstärke
95%
Lautstärke (Durchschnitt)
95%
Preis/Leistung
90%
Gesamtwertung
92%
Preis
37,90 Euro (PC-Cooling)


award gold blacks

Bezugsquelle: PC-Cooling.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Meinung des Autors
Michael Nürnberger

Optisch finde ich den ersten HR-02 Kühler deutlich ansprechender, aber das muss am Ende ja jeder für sich selbst entscheiden. Bei einem geschlossenen Gehäuse ist es eigentlich eh „Wurst“, wie der Kühler aussieht. Die Kühlleistungen sind ähnlich gut, nur Leistungsfetischisten werden wohl den erhöhten Anpressdruck vermissen. Hervorheben kann ich immer wieder nur die Leistungskombination mit dem dieses Mal (endlich) mitgelieferten TY 140mm Lüfter. Aber auch semi-passiv ist der Macho Kühler, wie auch der erste HR-02 Kühler, bei adäquater Gehäusekühlung ohne Übertaktungsmodalitäten nutzbar. Danken wird es einem der Geldbeutel, wird dieser doch jetzt deutlich entlastet, nicht zuletzt wegen dem mitgelieferten Lüfter. Eine Kaufempfehlung ist dem Macho jedenfalls ebenso sicher.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.