Phanteks PH-TC14PE CPU-Kühler im Test

Veni vidi vici?

Seite 7: Fazit

Phanteks ist ein sehr guter Einstieg in den Kühlermarkt gelungen. Der PH-TC14PE CPU-Kühler kann hier mit sehr guten Kühlleistungen punkten und zeigt einen großzügigen Lieferumfang. Die Verarbeitung ist stimmig, lediglich die Lüftermontage könnte vorab erleichtert werden. Laut Hersteller wird diese zukünftig vereinfacht werden. Sogar vier Farbvarianten stehen dem geneigten Käufer zur Auswahl.
Selbst mit einem der mitgelieferten Lüfter auf 900 U/min sind auf einem Standardsystem gute Ergebnisse zu erwarten und das so gut wie geräuschlos. So gesehen ist es sogar schade, dass Phanteks in dem Lieferumfang des Kühlers nicht noch für absolute Silent-Freunde den zweiten Adapter für 750 U/min in den Lieferumfang legt. Den optional erhältlichen Lüftern liegt dieser Adapter für stolze 21,90 Euro jedoch bei. High-End Fetischisten werden dem Boliden eh einen dritten 140mm Lüfter spendieren und sich an den niedrigen Temperaturen sowie guten Übertaktungsergebnissen erfreuen, an denen nicht zuletzt auch das Montagekit mit seinem guten Anpressdruck seinen Teil dazu beiträgt. Der Phanteks Kühler erhält eine Kaufempfehlung und wird bei Caseking ab Mitte Oktober für nicht gerade günstige 79,90 Euro erhältlich sein. Die anderen genannten Farbvarianten kosten leider 84,90 Euro.



positiv:
negativ:
KühlleistungFummelige Lüftermontage (wird behoben)
Lautstärke bei 900 U/minZwei Lüfter zu laut bei 1.200 U/min
VerarbeitungPreis
Lieferumfang




Optik
95%
Qualität
95%
Ausstattung/Lieferumfang
90%
Montage
90%
Leistung/Relation Lautstärke
95%
Lautstärke (Durchschnitt)
85%
Preis/Leistung
80%
Gesamtwertung
90%
Preis
79,90 Euro Caseking.de


award gold blacks

Bezugsquelle: Caseking.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Meinung des Autors
Michael Nürnberger

Die Werbemaschinerie ist bereits angelaufen und bei Phanteks spricht man von, klar wie soll es auch anders sein, patentierten Weltraum- und Luftfahrtmaterialien oder Technologien. Aber so ist das nun mal heutzutage. Es kommt anscheinend ja immer gut an und ich warte darauf, dass mein Jeanshändler mir auch endlich eine Hose daraus macht.
Schon nach dem Auspacken hat man einen ersten positiven Gesamteindruck vom Phanteks PH-TC14PE CPU-Kühler. Nicht nur die Farbwahl des Kühlers stellt wohl ein Novum dar, auch der Lieferumfang ist doch sehr angenehm bemessen. Einzig Freunde von PWM-Lösungen oder manueller Drehzahlregelungen schauen in die Röhre. Können allerdings optional andere Lüfter ihrer Wahl (120mm Lochabstand) anbringen. Die Kühlleistung mit den Noctua Lüftern lässt zwar etwas nach und hier hat der Phanteks gegenüber Noctua, Thermalright und Co etwas das Nachsehen, es wird jedoch nie problematisch. Mit den drei Phanteks Lüftern, also in Vollbestückung, konnte er sich an der Spitze behaupten. Alles in allem sehe ich für Phanteks einen guten Einstieg, aber bitte die fummelige Lüftermontage überdenken. Nachtrag: Kurz vor Fertigstellung des Artikels erreichte uns noch die Meldung das Phanteks die Lüftermontage zukünftig verbessern wird.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.