NZXT HAVIK 140 CPU-Kühler im Test

Seite 6: Fazit

Insgesamt hat der erste Kühler aus dem Hause NZXT doch ein wenig enttäuscht. Der HAVIK ist zwar ein guter Kühler, doch im Vergleich mit der starken Konkurrenz bietet er einfach zu wenig. Bei einem Preis darf man derzeit mehr erwarten. Positive Punkte sind sicher der gute Lieferumfang, die schicke Optik sowie die recht simple Montage. Wer aber in der Preisklasse eines Prolimatech Genesis wildern möchte, muss zumindest annähernd ähnliche Resultate liefern.

Die Patzer bei der Verarbeitung, die zwar gute- bei steigender Last aber schwächelnde Kühlleistung sowie die recht lauten Lüfter sind einfach dem Preis nicht angemessen. Daher können wir für den NZXT HAVIK nur bedingt eine Kaufempfehlung aussprechen. Wer auf absolute Topleistungen verzichten kann, Lautstärke nicht als vordergründiges Kaufargument ansieht und vor allem die schicke Optik des HAVIK mag, sowie dabei noch bereit ist knapp 70 Euro für einen Kühler auszugeben, kann zugreifen. Allen anderen raten wir jedoch sich nach einem alternativen Kühler umzusehen. Allerdings sei an dieser Stelle noch einmal erwähnt, dass es sich hier um ein Erstlingswerk im Kühlermarkt handelt. Wir sind zuversichtlich und denken dass NZXT mit ein paar wenigen Verbesserungen sicher noch weiter vorrücken könnte, Potential ist reichlich vorhanden.



positiv:
negativ:
Ausgefallene LüfteroptikVerarbeitungsmängel
Lüfter mit 120- und 140-mm-MontagelöchernLaute Lüfter bei 12V
Beigelegter AdapterPreisLeistung




Optik
90%
Qualität
70%
Ausstattung/Lieferumfang
90%
Montage
85%
Leistung/Relation Lautstärke
75%
Lautstärke (Durchschnitt)
75%
Preis/Leistung
65%
Gesamtwertung
79%
Preis


Caseking 69,90 Euro




Bezugsquelle: Caseking

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.