be quiet! Dark Rock Pro 2

Die Neuauflage des Kühlbrocken

Seite 6: Fazit

be quiet! hat mit dem Dark Rock Pro 2 CPU-Kühler mal wieder einen echten Fels aufgestellt an dem sich viele Konkurrenten die Zähne ausgebissen haben und in Zukunft wohl noch werden. Vor allem qualitativ macht dem Dark Rock 2 mal wieder kaum jemand etwas vor. Er ist optisch ansprechend vernickelt und sehr sauber verarbeitet. Auch der gebürstete Aluminiumdeckel weiß zu gefallen. Im Bereich Leistung kann der neue Kühler von be quiet! auf unserem Testsystem selbst an der High-End Konkurrenz vom Schlage eines Genesis vorbeiziehen. Er ist damit im Augenblick der stärkste von uns hier geführte CPU-Kühler, auf diesem System. Doch auch der dunkle Fels hat ein paar kleine Kritiken aufzuweisen. Zum einen wäre das sicher der etwas hohe Preis. Die unverbindliche Preisempfehlung von 84,90 Euro zeigt hier klar welchen Anspruch der Dark Rock Pro 2 erfüllen soll. Im Handel ist er jedoch etwas günstiger zu haben. be quiet! will mit dem neuen Kühler ganz klar Enthusiasten ansprechen und sich selbst weiter im High-End-Segment positionieren, was auch gelungen ist. Weitere Kritik gilt erneut dem beigelegten Zubehör in Form der Lüfterklammern, mit denen sich nicht so einfach andere Lüfter montieren lassen. Die Montage wäre wieder ein Kritikpunkt, sofern man den Kühler mit einem ausgebauten Mainboard installiert. Nutzt man den meist vorhandenen Ausschnitt am Gehäuse hinter dem Mainboard-Tray, sieht die Montage deutlich besser aus.

Der Dark Rock Pro 2 von be quiet! ist ein wirklich starker CPU-Kühler mit dem man einen absoluten High-End Kandidaten sein eigen nennen darf. Er bietet genug Kühlleistung um auch übertaktete CPUs noch ausreichend kühl zu halten, ist dabei jedoch nicht immer ganz leise. So ist er vor allem für Anwender, die einen hochwertigen und starken Luftkühler suchen, eine Empfehlung wert. Die Lüfter ermöglichen einem bei leicht regulierter Drehzahl jedoch auch den Silent-Betrieb und machen den Kühler zu einem guten Allrounder. Zu gefallen weiß dagegen auch die Herstellergarantie, die drei Jahre beträgt. Die positiven Seiten überwiegen also deutlich und lassen auch den Preis angemessen erscheinen. Insgesamt erhält der Dark Rock Pro 2 dafür eine klare Kaufempfehlung sowie den Technic3D-Award in Gold.


positiv:
negativ:
KühlleistungMontage (nur bei ausgebautem Mainboard)
Silent Betrieb möglich
Verarbeitung
Optik




Optik
95%
Qualität
100%
Ausstattung/Lieferumfang
90%
Montage
75%
Leistung/Relation Lautstärke
95%
Lautstärke (Durchschnitt)
90%
Preis/Leistung
85%
Gesamtwertung
90%
Preis


69,90 Euro (Caseking)


award gold blacks

Bezugsquelle: be quiet.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.