Lepa LV12

LPALV12-BK Düsteres Raubtier oder schwarzes Miezekätzchen?

Seite 1: Lepa LV12 CPU-Kühler

Der Hersteller Lepa hat mit dem Lepa LV12 einen optischen Leckerbissen aufgelegt. Optisch sticht der schmale Tower-Kühler also deutlich aus dem üblichen Einerlei hervor. Doch nicht nur optisch, auch bei Themen wie Technik oder Kühlleistung soll der Kühler überzeugen können. Damit ihm dies gelingt, hat er ein paar Besonderheiten mit auf den Weg bekommen. Ein spezieller Lüfter oder auch eine besondere Luftstromführung sollen ihm zu guten Leistungen verhelfen. Der Kühler greift direkt die obere Mittelklasse an. Ob er hier mitspielen kann, werden wir in einem ausgiebigen Test klären.

Coolergiant Computers Handels GmbH
Ein Unternehmen dass nicht nur für Lepa sondern auch für altbekannte Hersteller wie Enermax zuständig ist.


Den neuen LV12 Singletower-Kühler gibt es in zwei Versionen. Die schwarze trägt die Bezeichnung „LPALV12-BK LV12 Black“. Die andere Version, die ganz in weiß daher kommt, trägt die Bezeichnung „LPALV12-W LV12 White“. Bis auf die Farbe unterscheiden sich die Versionen nicht. Beim LPALV12-BK aus dem Hause Lepa, den wir hier testen, fällt einem zuerst die außergewöhnliche Optik des Tower-Kühlers auf. Der formschöne Turm des Kühlers ist in eine schwarze Lackierung gehüllt worden, was ein wirklich rundes Bild ergibt.

Der CPU-Kühler LV12 sei das Ergebnis aufwendiger Forschungs- und Entwicklungsarbeit, gibt der Hersteller an. Die Ingenieure von Lepa wollten einen schlanken und kompakten Kühlkörper, der auf der einen Seite Installationsprobleme mit ausladenden Speichermodulen vermeidet, und andererseits eine hohe Kühlkapazität bietet. Dabei setzt LEPA auf eine neue Technik zur Luftstromführung: Öffnungen in der Mitte des Kühlkörpers sollen dafür sorgen, dass die Luft zwischen den Lamellen zirkulieren und mehr Wärme absorbiert werden kann.

Fur den Abtransport der Abwärme sind insgesamt 39 Aluminiumlamellen zuständig. Die Heatpipes liegen direkt auf der CPU auf, so dass ein schneller und direkter Wärmetransfer gewährleistet werden soll. Diese Technik kennen wir bereits von Kühlern wie beispielsweise dem Xigmatek Dark Knight. Die Ingenieuren aus dem Hause Lepa soll es so gelungen sein, den Wärmewiderstand des Kühlers auf 0,095° C/W zu senken. Ob dies gelungen ist, werden wir im Thema Temparaturen behandeln.





Die Maße von 138×85×160 mm (LxBxH) inklusive Lüfter lassen den Kühler sehr filigran und elegant wirken. Das Gewicht beträgt gerade einmal 460 Gramm (exklusive Lüfter). Weiter ist der LV12 mit vier U-förmig gebogenen 6 mm Heatpipes aus Kupfer ausgestattet. Diese wurden fehlerfrei und optisch ansprechend vernickelt. Qualitativ macht der LV12 einen angenehm hochwertigen Eindruck, was durch seine makellose Lackierung nochmals unterstrichen wird. Die schicke mattschwarze Lackierung sorgt nicht nur für eine optische Aufwertung des Kühlers, sondern soll ihn gleichzeitig auch vor Korrosion bewahren. LEPA verwendet hier eine Beschichtung namens „Super Nano Thermal Conductive Coating“, die sicherstellen soll, dass die Wärmeleiteigenschaften des Kühlers nicht beeinträchtigt werden. Der LV12 soll sich schnell und einfach montieren lassen und unterstützt zudem praktisch alle aktuellen Intel- und AMD-Plattformen.


Zum Lieferumfang gehört ein schwarzer PWM-Lüfter mit sieben ebenfalls schwarzen Lüfterblättern. Hinzu kommt das hauseigene BOL-Lager („Barometric Oil-less Bearing“). Die patentierte Technik soll durch die Verwendung selbstfettender Materialien einen dauerhaft leisen Betrieb mit 160.000 Stunden MTBF bieten. Auch kann der Rotor des Lüfters einfach abgenommen und gereinigt werden. So will der Hersteller beispielsweise Leistungseinbußen durch den Einfluss von Partikeln wie Staub vermeiden.

Dank Pulsweitenmodulation (PWM) kann der neue Lüfter automatisch per Mainboard geregelt und zusätzlich in drei Stufen an die Anforderungen des Systems angepasst werden. Dabei kann der Nutzer zwischen drei unterschiedlichen Drehzahlmodi wählen:

  • Silent (800 – 1500 U/Min)
  • Performance (800 – 1800 U/Min)
  • Overclocking (800 – 2200 U/Min)

Der 120 mm große Lüfter bietet laut Hersteller einen Durchsatz von bis zu 112 CFM bei einer Drehzahl von 2200 U/min. Dabei soll er eine Lautstärke von gerade einmal maximal 23 dB(A) erreichen. Mehr dazu im Kapitel Lautstärke. Der Lüfter besitzt Gummientkoppler um Vibrationen zu vermeiden und wird mit vier Metallklammern an den Kunststoffteilen, oder wenn diese nicht genutzt werden sollen, am Kühlkörper selbst befestigt. Die Klammern lassen sich leicht montieren und entfernen. Der Lüfter wirkt angenehm wertig und passt, durch seine dunkle Farbgebung, optisch gut zum restlichen Kühler. Die Kabel wurden passend in schwarzen Sleeve gehüllt.


Technische Angaben
Maße138×60×160 mm (LxBxH)
Gewicht460 Gramm (exkl. Lüfter)
Lüfter120 mm PWM
Lautstärke
23 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25
Lüfterdrehzahl
800 - 2.200 U/Min
Luftdurchsatz213,1 m3/h



Kompatibilität
IntelLGA 2011 / 1366 / 1156 / 1150 / 1155 / 775
AMDSockel AM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1 / FM2 / FM2+




Dem Zubehörpaket liegen leider nur Lüfterklammern zur Montage von Lüftern mit Bohrungen im 120 Millimeter Format bei. Hier hätten wir uns noch weitere Lüfter-Montagemöglichkeiten gewünscht. Ansonsten ist das Zubehör-Paket jedoch ausreichend ausgefallen und lässt nur wenige Wünsche offen. Weitere Anti-Vibrations-Gummis für einen zweiten Lüfter liegen dem Lieferumfang ebenso wie passenden Klammern bei. Neben dem Montagematerial finden sich noch eine hochwertige Tube Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige Montageanleitung im Lieferumfang. Der LV12 soll sich schnell und einfach montieren lassen und unterstützt praktisch alle aktuellen Intel- und AMD-Plattformen. Unterstützt werden vom Montagekit die Intel Sockel 1150, 1155, 1156, 775, 1366 und 2011. Seitens AMD zusätzlich die Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1 und FM2.

Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfter /
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel
Befestigung Lüfter Klammer x4
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung
Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0