SilentiumPC Fortis 3 Malik Customs Edition

CPU-Kühler mit Individualisierungsmöglichkeiten

Seite 1: SilentiumPC Fortis 3 CPU-Kühler

SilentiumPC ist bei uns eher unbekannt, stellt jedoch bereits seit längerer Zeit CPU-Kühler her. Der Fortis 3 ist ein von Grund auf neu entwickeltes Produkt, das eine hervorragende Balance zwischen Kühlleistung und Kompatibilität bieten soll. Dafür hat der Hersteller einen üppigen Singletower-Kühler auf die Beine gestellt. Mehr dazu auf den folgenden Seiten.

SilentiumPC wurde 2007 in Warschau, Polen gegründet und gehört, als auf High-End-Kühllösungen spezialisierter Geschäftsbereich, zur Cooling.pl Familie.

Der Hersteller gibt an, auf Altbewährte Methoden für das eigene Marketing zu setzen. Lieber ein gutes Produkt den Schlüssel zum Erfolg sein lassen als aggressives Marketing. Keine leuchtenden Banner oder mächtige Slogans. Stattdessen legt man hier, laut eigener Aussage, Wert auf effektive Designs und einen erschwinglichen Preis. Weiter wird auf Schicke Verpackungen oder unnötiges Zubehör verzichtet - kurz - Funktionalität zum fairen Preis. Entwickelt wird in Polen, produziert wird der Kühler allerdings in China. Somit kann man gute Technologien zu einem interessanten Preis anbieten, so der Hersteller. Weiter wird betont, dass die Ideen aus erster Hand stammen und die Produkte selbst eingesetzt und getestet werden.

Den Fortis-Kühler aus dem Hause SilentiumPC gibt es bereits in der dritten Modell-Generation. Der Fortis 3 HE1425 Malik Customs Edition soll die Messlatte zu seinen Vorgängern allerdings gleich etwas höher legen. Dafür hat man einen mächtigen CPU-Kühler im Single-Tower-Format aufgelegt, der vom Aufbau her leicht versetzt ist und mit einem 140-mm-Lüfter ausgestattet wurde. Dadurch können die Speicher-Bänke voll bestückt werden ohne Platzprobleme fürchten zu müssen. Auch die Mainboard-Kompatibilität konnte so deutlich verbessert werden, ohne an der Größe des Kühlers etwas ändern zu müssen. Diese Bauweise im Asymmetrisches Design wurde auch erfolgreich bei Kühlern wie beispielsweise dem Thermalright Macho angewendet. SilentiumPC bietet mit dem Fortis 3 HE1425 in der Malik Customs Edition einen CPU-Kühler, der durch einige optische Besonderheiten vor allem Modder ansprechen soll. Der Zusatz „Malik Customs Edition" weißt dabei auf einige Besonderheiten hin, die bei diesem Kühler umgesetzt wurden. Hierzu gehören vernickelte Kühllamellen, ein aufregend gestalteter Kühlturm sowie einfach austauschbare Deckelplatten in verschiedenen Farben (schwarz, rot, blau, weiß). Doch auch die Leistung soll selbstverständlich nicht zu kurz kommen.

Der 158 x 125 x 125 mm (exkl. Lüfter) mm große und 820 Gramm schwere Fortis 3 hat 38 Aluminium-Lamellen, durch die fünf große 6-mm-Heatpipes in U-Form gezogen sind. Die ebenfalls vernickelten Kupfer-Heatpipes liegen stark abgeflacht direkt auf der CPU. Die Technik namens H.D.T. (Heatpipe-Direct-Touch) soll wie gewohnt den Abtransport der Wärme an die Lamellen verbessern. Die Heatpipes wurden hier besonders Plan geschliffen, was dem Fortis 3 zu einer guten Kühlleistung verhelfen soll. Ganze 220 Watt soll der Kühler so abführen können. Ein weiterer Vorteil des HDT-Designs stellt hier zudem die reduzierte Bauhöhe des Fortis 3 dar. Der Kühler konnte so nochmals etwas niedriger aufgebaut werden. Dank der kompakten Abmessungen kann der Fortis auch in schmaleren Gehäusen verbaut werden. Das Direct-Touch-Konzept kennen wir selbstverständlich bereits. Für einen Hersteller ist es meist günstiger umzusetzen als die Standardbauweise. So konnten auch hier die Kosten der gesamten Kühlkonstruktion gesenkt werden. Dennoch wirkt der neue Fortis 3 qualitativ angenehm hochwertig und darf durchaus als gelungen bezeichnet werden. Die Unterseite vermittelt auf den ersten Blick gar eine Standard-Bauweise der Bodenplatte, was allerdings an der guten Verarbeitung des Kühlers liegen soll. Bei unserem Testmuster wackelte oder rappelte auf jeden Fall nichts. Auch besonders scharfe Kanten oder grobe Fehler in der Beschichtung glänzten durch Abwesenheit. Die Optik des Fortis 3 in der Malik Customs Edition mach einen ansprechenden und zudem frischen Eindruck. Schön natürlich auch die kleinen Details, wie beispielsweise die abgedeckten Enden der Heatpipes.



Der hauseigene "Sigma PRO" Lüfter des Fortis 3 soll einen Durchsatz von 78,6 CFM bei 22 dB(A) bieten. Der schwarze Kunststoffrahmen sowie die sieben schwarzen Lüfterblätter wirken recht ordentlich verarbeitet und geben keinen Anlass zur Kritik. Das Kabel wurde mit einem schicken, schwarzen Gewand ummantelt. Der Lüfter wird mit einem 4Pin-Anschluß an das Mainboard angeschlossen. Weiter bietet der Lüfter eine variable Anpassung der Drehzahlen per Pulsweitenmodulation. Der 140-mm-Lüfter arbeitet dabei mit Drehzahlen von 500 bis 1.400 U/min.


Technische Angaben
Maße125 x 140 x 158 mm (LxBxH)
Gewicht820 g (mit Lüfter)
Lüfter1x 140 mm PWM
Lautstärke
8 - 22 dB(A)
Maße Lüfter140 x 140 x 25 mm
Lüfterdrehzahl
500 - 1.400 U/Min
Luftdurchsatz78,6 CFM



Kompatibilität
IntelLGA 2011(3) / 1366 / 1156 / 1150 / 1155 / 775 / 1151*
AMDAM2(+) / AM3(+) / FM1 / FM2(+)





Betrachten wir den Lieferumfang. Der Lüfter wird mit den beiliegenden Klammern befestigt. Die Metall-Klammern machten in unserem Test einen soliden Eindruck und ließen sich zudem recht zügig montieren. Dem Zubehörpaket liegen allerdings auch hier leider nur Klammern zur Montage von Lüftern mit Bohrungen im 120-Millimeter-Format bei. Dafür liegen ausreichend Klammern bei um optional noch einen weiteren Lüfter montieren zu können. Hier hätten wir uns dennoch weitere Lüfter-Montagemöglichkeiten gewünscht. Ein Y-Kabel um zwei Lüfter an einem Anschluss betreiben zu können liegt ebenfalls nicht bei. Auch weitere Adapterkabel gibt es leider nicht. Dafür ist das Zubehör-Paket an anderer Stelle jedoch recht üppig ausgefallen. Natürlich liegt alles bei, was zum Betrieb des Kühlers nötig ist. Abgerundet wird der Lieferumfang durch eine kleine Tüte Pactum PT-1 Wärmeleitpaste, einer mehrsprachigen Montageanleitung (inklusive deutsch) sowie einem kleinen Schraubenschlüssel. Weiter liegen drei Deckelplatten bei (vier mit der bereits verbauten) um den Kühler den eigenen farblichen Vorstellungen anpassen zu können. Auch ein passendes Schraubenwerkzeug liegt bei. Unterstützt werden die Intel Sockel 1150, 1155, 1156, 775 und 2011(3). Seitens AMD werden die Sockel AM2(+), AM3(+), FM1 sowie FM2(+) unterstützt.


Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfter / x1
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel
Befestigung Lüfter Klammer x4
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung
Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0