3R-Systems IceAge

Eine neue Eiszeit?

Seite 4: Testlauf

Testsystem
    - Intel P4 640
    - 3RSystem IceAge
    - Asus P4AD2-E Premium
    - 2x 512MB OCZ 667 EBT
    - MSI GeForce 6600GT
    - Maxtor DiamondMax Plus 9 120GB
    - Hiper PS-XP-580 BL
    - Coolermaster Stacker 831-Lite



Messverfahren/Lautstärke:

Vor der Messung: Frequenzbewertung und Anzeigecharakteristik eingestellt.

Ausrichtung:

Das Messmikrofon wurde möglichst exakt auf die Schallquelle ausgerichtet.

Platzierung:

Schallpegelmesser wurde auf ein Stativ gesetzt, damit die Messungen nicht durch Griffgeräusche, Schallabschattungen (durch Hand oder Körper) oder Veränderung von Positionen verfälschen.

Die Genauigkeit beträgt bei unserem Gerät +/- 2dB bei 114 dB Schalldruck.

Die Lüfter wurden vormontiert auf den Kühlern mit einem unserer Sound-Level Meter bei einem Abstand von 50 cm gemessen.
Der „echte“ Silent Betrieb war mit unseren Geräten leider nicht mehr messbar. Hier trifft unser eigener subjektiver Eindruck zu.


kuehler%20218s


(*klick* zum vergrößern)



Temperatur

Um einen möglichst praxisnahen Test zu simulieren, wurde das Gehäuse geschlossen.

Insgesamt durften zwei 120mm Gehäuselüfter im Case verbleiben und etwas Luftzirkulation mit einbringen. Die Temperatur im Idle Betrieb wurde nach 30 Minuten gemessen und die Volllast wurde mit dem Tweakers4u Toaster unserer Kollegen mit 100% Auslastung innerhalb von einer Stunde simuliert. Die Raumtemperatur lag bei ca. 22°C. Ausgelesen wird die CPU-Temperatur, für jeden nachvollziehbar, mit dem Programm Speedfan und von uns übertragen.

Um auch die wechselnden Umgebungstemperaturen beim Vergleich der Kühler zu berücksichtigen, wurde abschließend die Differenztemperatur Delta-T zwischen der ermittelten CPU Temperatur und der Umgebungstemperatur errechnet.

Als Wärmeleitpaste wurde wie immer Arctic Cooling Silicone Paste verwendet. Ein zweiter Testlauf wurde mit dem Coollaboratory Liquid MetalPad durchgeführt, um die optimalen Werte zu ermitteln und Differenzen beim Auftragen der Wärmeleitpaste auszuschließen.

Das Asus Q-Fan Tool wurde deaktiviert.

Der Lüfter lief während der Testläufe jeweils einmal mit voller Drehzahl von ca. 2.150 1/min, im zweiten Durchlauf mit niedrigster Drehzehl von rund 1.150 1/min. Der Lüfter ist bei voller Drehzahl im geschlossenen Gehäuse deutlich wahrnehmbar, wobei die Art des Geräusches nicht als unangenehm empfunden wurde. Im Silent Modus arbeitet der Lüfter angenehm leise und ist nur noch leicht wahrnehmbar.



Testlauf


Es wurden insgesamt zwei Testläufe gefahren. Zunächst wurde der 3RSystem IceAge mit üblicher Wärmeleitpaste mit voller und mit niedrigster Drehzahl getestet.


2.150 1/min

Delta-T 3RSystem IceAge Silicon Paste
IceAge Idle
10
IceAge Load
19
 
0
50
25
°C


1.150 1/min

Delta-T 3RSystem IceAge Silicon Paste
IceAge Idle
11
IceAge Load
23
 
0
50
25
°C




Um auch die optimale Kühlleistung abzurufen und Abweichungen beim Auftragen der Wärmeleitpaste auszuschliessen, werden die Kühler auf Technic3D zukünftig einen weiteren Testlauf mit Coollaboratory Liquid MetalPad durchlaufen müssen.

2.150 1/min

Delta-T 3RSystem IceAge Liquid MetalPad
IceAge Idle
11
IceAge Load
22
 
0
50
25
°C


1.150 1/min

Delta-T 3RSystem IceAge Liquid MetalPad
IceAge Idle
12
IceAge Load
25
 
0
50
25
°C


Der 3RSystem IceAge ist der erste Kühler, bei dem sich die Temperaturen durch die Verwendung des Coollaboratory Liquid MetalPad nicht verbesserten, sondern sogar geringfügig verschlechterten. Hintergrund dürfte das Prinzip der direkt aufliegenden Heatpipes sein. Die dadurch entstehenden, kleinen Spalten zwischen den einzelnen Heatpipes, kann das dünne Pad nicht so gut ausgleichen wie eine Paste. Durch diesen Umstand ist die Auflagefläche zwangsläufig kleiner und führt zu den leicht erhöhten Temperaturen. Somit wird deutlich, dass bei Kühlern mit diesem Funktionsprinzip der Einsatz von Wärmeleitpaste die bessere Alternative ist.



In der Vergleichstabelle sind für alle Kühler die Werte bei Standard Prozessortakt angegeben. Bei Kühlern, die über eine Drehzahlregelung verfügen, wird der erreichte Wert bei Höchstdrehzahl angegeben.Um die Vergleichbarkeit auch rückwirkend zu gewährleisten, werden nur die mit Wärmeleitpaste erreichten Temperaturen berücksichtigt.


Temperaturen im Vergleich:

Delta-T 3RSystem IceAge Idle
3RSystem IceAge
11
Revoltec Freeze Tower
14
Scythe Andy Samurai
11
Gemin II
10
Hyper TX
10
Noctua NH-U12F
12
Noctua NH-U9F
15
Xigmatek
13
CM Mars
15
D Rocket II
11
Eclipse
11
Macs 7131-i
7
Hyper UC
15
Zerotherm BTF90
14
Titan Amanda
7
Titan TTC-NK34TZ
17
Silverstone NT-06
15
Infinity
13
Spire Verticool II
15
Scythe Mine
15
Cooler Master Hyper L3
20
Zaward Quattro
15
Thermalright Ultra 90
18
Arctic Cooling Alpine7
18
 
0
50
25
°C




Delta-T 3RSystem IceAge Load
3RSystem IceAge
19
Revoltec Freeze Tower
28
Scythe Andy Samurai
25
Gemin II
22
Hyper TX
20
Noctua NH-U12F
26
Noctua NH-U9F
31
Xigmatek
26
CM Mars
32
D Rocket II
20
Eclipse
26
Macs 7131-i
18
Hyper UC
30
Zerotherm BTF90
25
Titan Amanda
18
Titan TTC-NK34TZ
27
Silverstone NT-06
28
Infinity
23
Spire Verticool II
29
Scythe Mine
29
Cooler Master Hyper L3
32
Zaward Quattro
30
Thermalright Ultra 90
33
Arctic Cooling Alpine7
41
 
0
50
25
°C



Kommen wir nun zu unserem Fazit.



Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 5