Vapo LS 240W gegen 200W Unit

Seite 2: Produkt/Lieferumfang:

Am Lieferumfang selbst hat sich gegenüber der alten Revision nicht viel getan. Lediglich die Chill-Control wurde überarbeitet. Selbstverständlich bietet Asetek schon länger ein Kit für den Sockel 775 an, das vom Einbau und der Sicherheit dem alten Kit in nichts nachsteht und eine sinnvolle Ergänzung der Produktpalette darstellt. Mit knapp über 100 Euro aber auch nicht sehr günstig. Ein Verteilen der Wärmeleitpaste auf dem Sockel entfällt damit selbstverständlich und ist auch nicht erforderlich.

Bild%20001s >zal%20049s


(*klick* zum vergrößern)


Im Bereich der Lautstärke (ca. 34 Dezibel) oder Gewicht (ca. 15 kg) hat sich auch bei der aktuellen Revision nichts geändert. Wünschenswert wäre hier ein Versuch der Geräuschreduzierung gewesen, da die LS ja nicht gerade ein Leisetreter ist.
Auch beim Einbau hat sich nichts verändert, so dass es für uns unnötig wäre, hier nochmals näher darauf einzugehen. Das könnt ihr bitte dem letzten Test entnehmen. Was soll man da auch großartig verändern, wenn vorher schon ein sehr gut durchdachtes Einbaumanagement vorhanden war.
Rein Äußerlich sind die beiden Varianten nicht zu unterscheiden, nur hat sich bei uns die Farbe von Silber auf Schwarz geändert. Aber auch die Revision 2 gibt es natürlich weiterhin in den anderen Farben.

zal%20041s >zal%20051s


(*klick* zum vergrößern)


Wollen wir nun mal die beiden Kühlungen gegeneinander antreten lassen und versuchen, die jeweiligen Vorteile bzw. Nachteile der zwei unterschiedlichen Revision herauszufinden…
Nächste Seite: Testsystem/Test:
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0