Auras Fridge VGA-Kühler (JES-988)

Kühlmonster

Seite 4: Testlauf/Temperaturen

Testsystem:

  • Hardware:
MotherboardFoxconn Mars Mainboard
CPU/KühlerIntel XE6800 CPU/Boxed
Grafikkarte9600GT edel-grafikkarten.de
RAM2x 1024 GeIL DDR2
HDDWestern Digital Raptor X 150GB SATA Festplatte
NetzteilHiper Type-R 730W Netzteil
GehäuseCooler Master Stacker 830 Evolution
Lüfter1x/2x Revoltec 120mm Lüfter
DVD-LaufwerkPioneer Slot-In


  • Software:

  • Windows Vista Ultimate SP1 32Bit
  • Forceware 174.74
  • Everest Ultimate
  • RivaTuner
  • GPU-Z

Messung:

Für die Temperaturmessungen nutzen wir die Software Everest Ultimate, GPU-Z und den RivaTuner im Bereich der GPU. Die Zimmertemperatur lag während des gesamten Testzeitraumes zwischen 22,8 °C und 23,1 °C. Um weitere Ungereimtheiten aufgrund unterschiedlicher Menge an Wärmeleitpaste auszuschließen, entschieden wir uns für das Coolaboratory Wärmeleitpad. Es konnte in unserem Test durch gute Eigenschaften überzeugen. Serienkühler sowie die Proband Kühler wurden damit genutzt. Insgesamt durfte ein 120mm Gehäuselüfter an der Rückwand im Case verbleiben und zusammen mit dem Netzteillüfter etwas Luftzirkulation mit einbringen. Die Temperaturen wurden nach einer Stunde Belastung durch 3DMark Vantage und nach 30 Minuten Idle Zustand mittels Everest Ultimate Edition, GPU-Z und dem RivaTuner im Durchschnittswert ermittelt. Größere Unterschiede in der Raumtemperatur gab es während des Testverlaufes nicht.

Temperaturen GPU
Temperaturen GPU
Arctic Cooling Accelero S1/Turbo Modul
33
39
Xigmatek Battle-Axe
35
39
Thermalright HR-03 GT/Noctua NF-P12
34
40
Auras Fridge/Noctua NF-P12x2
33
41
Coolink GFXChilla
36
45
Zerotherm Hurricane HC92 Cu
39
46
 
0
100
50
Grad


Temperaturen GPU
Temperaturen GPU
Auras Fridge/Noctua NF-P12x2 12V
33
41
Auras Fridge/Noctua NF-P12x2 900 UPM
33
42
Auras Fridge passiv
41
59
 
0
100
50
Grad



Der Auras Fridge Grafikkarten-Kühler zeigt mit den beiden angebrachten 120mm Lüfter eine imposante Leistung auf der Mainstream 9600GT Grafikkarte. Auffällig gering der Unterschied vom 12V Betrieb mit 1300 U/min und 900 U/min für den Silent Betrieb. Der Auras ist aufgrund des großen Abstands der Kühlfinnen für wenig Luftdurchsatz konzipiert. Mehr Luftdurchsatz bringt kaum mehr Kühlleistung. So gestärkt machten wir uns an den passiven Test. Im Gehäuse verblieben hierbei jedoch neben dem rückwärtigen Lüfter, ein weiterer 120mm Lüfter in der Gehäusefront für die notwendige Luftzirkulation. Auch hier war das Ergebnis beachtlich und die Eignung für passiv Kühlung bis hin zur Mainstream Grafikkarte.
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 2