Revoltec Thermal Freeze und Gelid GC-1

Konkurrenz für Coollaboratory und Arctic Silver?

Seite 4: Fazit

Wie auch schon in unserem Test im März zeigen die Wärmeleitpasten insgesamt sehr ähnliche Leistungen. Wobei es hier auch zu beachten gilt, dass die Temperaturdifferenzen bei anderen Kühlern oder Intel CPUs unterschiedlich sein können. Wer nicht nach Taktrekorden strebt und stark übertakten möchte, ist mit der beiliegenden Wärmeleitpaste meist gut bedient. Die Unterschiede zwischen den Pasten sind generell sehr klein und zum Teil im Bereich von Messtoleranzen. Der Hauptunterschied zwischen den meisten Pasten liegt somit im Preis, denn dieser Unterscheidet sich zum Teil erheblich, hat unser Testfeld doch eine Preisspanne von 0,4-5€ pro Gramm. Auch unsere heutigen Kandidaten, die Revoltec Thermal Freeze und die Gelid GC-1, machen da keine Ausnahmen. Auch wenn sie sich mit an die Spitze des Testfelds setzen können, so bleibt der Abstand zur Konkurrenz zu vernachlässigen.

Wir verzichten wie im vorherigen Artikel auf die Vergabe eines Awards, da ein Temperaturunterschied von <0,5K kein ausreichend deutlicher Unterschied ist, als dass er zu solch einem Award berechtigt.



Revoltec Thermal Freeze

Gesamtwertung:
Effizienz
90%
Handhabung
90%
Anleitung
80%
Preis/Leistung
87.5%
Gesamtwertung
86.875%
Preis
rund 4 €



Gelid GC-1

Gesamtwertung:
Effizienz
90%
Handhabung
90%
Anleitung
82.5%
Preis/Leistung
82.5%
Gesamtwertung
86.25%
Preis
rund 7€




Bei Fragen stehen wir selbstverständlich im Forum Rede und Antwort.

Vielen Dank für die Bereitstellung des Testsamples an Revoltec und Gelid Solutions.
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.