Scythe Mugen 2 CPU-Kühler

Neu definiert!

Seite 3: Montage



Beim Scythe Mugen 2 wurde komplett auf das Push Pin System verzichtet und stattdessen eine neuartige Backplate/Schrauben-Lösung mit dem Namen Flip Mount Super Back-Plate (F.M.S.B.) konstruiert. Dieses Befestigungssystem ist kompatibel mit allen gängigen Sockeln inklusive des neuen Intel Sockels LGA1366. Bei der Größe des Mugen 2 sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es nicht zu Kompatibilitätsprobleme auf Mainboards bzw. Gehäusen kommt.

Die Montage ist für unversierte Anwender auch mit der Kurzanleitung etwas umständlich geraten.

Zusammenfassend untergliedert sich die Montage in die Schritte:

  • Vorbereitung
  • Anbringen des CPU Kühlers

  • Vorbereitung

   
(*klick* zum Vergrößern)


Zunächst sind zwei Haltebügel an der Unterseite des Mugen2 zu schrauben, an denen später die Verschraubung mit dem Backplate vorgenommen wird.
Das Mainboard sowie die CPU muss ausgebaut werden, um die Backplate für den Sockel 1366 hinter dem Mainboard anzubringen. Danach muss beim Sockel 1366 die CPU-Abdeckung mit der Halteklammer für die CPU mit dem mitgelieferten Schraubendreher, entfernt werden. Hat der Anwender die Backplate ersetzt, wird die CPU-Halterung wieder verschraubt.


  • Anbringen des CPU-Kühlers

   
(*klick* zum Vergrößern)


Nachdem die CPU mit Wärmeleitpaste bzw. ein Wärmeleitpad vorbehandelt wurde, wird der Scythe Mugen2 Kühler aufgesetzt. Der Kühler kann auf Bedarf in verschiedenen Einbaurichtungen befestigt werden. Die Haltebügel und die vier dazugehörigen Schrauben werden kreuzweise bis zum Anschlag mittels Schraubendreher von unten angezogen und dann einfach den Lüfter mit den Halteklammern arretieren. Abschließend muss nur noch die Stromversorgung für den Lüfter hergestellt werden.
Nun ist der Mugen 2 fertig montiert und die CPU, hier der Intel Core i7 920, kann ab sofort gekühlt werden.
Die Temperaturen der CPU sollten auf jeden Fall sofort nach der Montage überprüft werden, um einen Montagefehler auszuschließen.

 
(*klick* zum Vergrößern)




Nächste Seite: Testlauf/Temperaturen
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 5