be quiet! Silent Wings USC und Pure Serie

Leisetreter mit Stil

Seite 4: Betrieb / Lautstärke

Die neuen be quiet! Lüfter sind zweifelsfrei für alle Silent-Fans konzipiert. So erhielt die deutlich günstigere Pure Lüfterserie die von den Silent Wings USC Lüftern bekannten Lüfterblätter, was sofort die Verwandtschaft zwischen den beiden Serien aufzeigt. Doch nicht nur in puncto Optik sind die Lüfter trotz ihres schlichten und eleganten Auftretens mehr als nur einen Blick wert - denn neben dem Äußeren können besonders die inneren Werte überzeugen.


  
(*klick* zum Vergrößern)


Bei einer anliegenden Spannung von 12 Volt kann der erzeugte Airflow der getesteten be quiet! Lüfter durchaus überzeugen, wobei der 140er Silent Wings USC Lüfter mit einer sehr guten und die 120-mm- und 92-mm-Lüfter der Pure Serie mit einer guten Leistung aufwarten. Der 80-mm-Lüfter kann nicht ganz mithalten, wobei dies jedoch aufgrund der deutlich kleineren Lüftergröße nicht verwunderlich ist.


Leistungsaufnahme (Watt, 80-mm-Lüfter)
Enermax Apollish UCAP8-G
1.90
be quiet! Silent Wings USC 80mm
1.20
be quiet! Silent Wings Pure 80mm
1.00
 
0
5
2.5
Watt


Leistungsaufnahme (Watt, 92-mm-Lüfter)
be quiet! Silent Wings USC 92mm
1.20
be quiet! Silent Wings Pure 92mm
1.00
 
0
5
2.5
Watt


Leistungsaufnahme (Watt, 120-mm-Lüfter)
Cooler Master Excalibur 600 - 2000 RPM
3.90
be quiet! Silent Wings Pure 120mm
1.10
be quiet! Silent Wings USC 120mm
1.00
 
0
5
2.5
Watt


Leistungsaufnahme (Watt, 140-mm-Lüfter)
Noctua NF-P14 FLX
1.40
Phobya Nano-G 14
1.00
be quiet! Silent Wings USC 140mm
1.00
 
0
5
2.5
Watt


Die Leistungsaufnahme der Lüfter bewegt sich wie bereits bei unserem ersten Silent Wings Test auf einem hervorragenden Niveau und kratz jeweils knapp an der 10-Punkte-Marke vorbei. Trotz dessen ist ein gemessener Verbrauch von im Durchschnitt ca. 1,10 Watt unter 12 Volt als absolut lobenswert zu bezeichnen. Bei einem Betrieb zwischen 3-5 Volt sinkt der Verbrauch auf bis zu 0,10 Watt herab, wobei dies bei der ohnehin bereits geringen Leistungsaufnahme kaum noch ins Gewicht fällt.

Unter 12 Volt sind die Lüfter als leise bis hörbar zu bezeichnen. Ab 7 Volt sind die Pure Lüfter nicht mehr wahrnehmbar, wobei der 140er USC Lüfter bereits ab 9V nur noch mit viel Mühe wahrgenommen werden kann. Durch ihre hervorragende Skalierbarkeit eignen sich so alle Lüfter für den Betrieb an einer Lüftersteuerung. Das USC Modell reiht sich mit seiner Leistung nahtlos bei seinen bereits bei Technic3D getesteten Geschwistermodellen ein.


Startspannung (Volt, 80-mm-Lüfter)
Enermax Apollish UCAP8-G
4.80
be quiet! Silent Wings Pure 80mm
3.00
be quiet! Silent Wings USC 80mm
2.50
 
0
10
5
Volt


Startspannung (Volt, 92-mm-Lüfter)
be quiet! Silent Wings Pure 92mm
4.00
be quiet! Silent Wings USC 92mm
2.50
 
0
10
5
Volt


Startspannung (Volt, 120-mm-Lüfter)
Noctua NF-P12
5.9
Enermax Apollish UCAP12-BL
5.80
be quiet! Silent Wings USC 120mm
3.00
be quiet! Silent Wings Pure 120mm
2.90
 
0
10
5
Volt


Startspannung (Volt, 140-mm-Lüfter)
Noctua NF-P14 FLX
6.90
Phobya Nano-G 14
5.70
be quiet! Silent Wings USC 140mm
3.20
 
0
10
5
Volt


Die Startspannung gehörte bei den USC Lüftern bereits zu einer der großen Stärken und so verwundert es nicht, dass der 140er USC Lüfter sowie die drei Pure Lüfter diesem Beispiel konsequent folgen. Mit einer Startspannung von 2,90 Volt bis 4,00 Volt gehören sie zweifellos zu den Vorreitern in dieser Disziplin. Die vom Hersteller angegebenen Werte bei der Drehzahl konnten wir natürlich wie gewohnt nachvollziehen.

Die beigelegten Antivibration-Bolts des 140-mm-Lüfters verrichten ihre Arbeit sehr gut und lassen sich binnen weniger Sekunden am Lüfter anbringen. Im Fall der Silent Wings Pure Modelle liegen leider nur normale Lüfterschrauben bei, weshalb wir trotz eines normalen Laufruhe den Einsatz von optionalen Antivibrationsrahmen oder -bolts empfehlen können.
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Lüfter
Kommentare: 2