ASUS Sabertooth 990FX Mainboard im Test

Seite 11: Fazit

Das ASUS Sabertooth 990FX ist nicht ohne Grund eines der Top-Boards von ASUS, es bietet alles was der hiesige Computernutzer braucht und besitzt dabei wenige Schwächen, wenn überhaupt. In Sachen Performance spielt das Board in fast allen Bereichen oben mit und patzt nur leicht in Sachen Schnittstellen, so kann die Qualität der Audiochips nicht wirklich überzeugen. Dafür trumpft ASUS mit hochwertigen Komponenten, einer Lüftersteuerung, welche ihres gleichen sucht und sich extrem flexibel einrichten lässt, sowie ganzen fünf Jahren Garantie auf.

Das Layout gab keinen Grund zur Beanstandung und ließ keine Funktionen oder Anschlussmöglichkeiten vermissen. Auch die Firmware, ehemals BIOS, überzeugt, so ließ sie sich angenehm und flüssig bedienen, ob mit Maus oder Tastatur bleibt jedem selbst überlassen. Trotz der vielen Einstellungsmöglichkeiten verliert man nicht die Übersicht, einzig "einfache Ansicht", welche standardmäßig eingestellt ist wirkte zu sehr reduziert und behindert erfahrene Benutzer eher als dass sie hilft, mit einem Klick ist dieses Hindernis allerdings behoben. Einzig im Bereich Overclocking wird nicht ganz so extrem geprotzt wir zum Beispiel beim Bruder aus der "Republic of Gamer" Serie.

Insgesamt überzeugt uns das Board als solide und umfangreiche Basis für AMDs aktuelle Bulldozer Prozessoren und fällt dem Geldbeutel im Vergleich zu anderen Boards in diesem Bereich mit einem Preis nur vergleichsweise gering zur Last. Wird die umfangreiche Ausstattung wie acht Sata-Ports, SLI oder CrossFireX, sowie die exzellente Lüftersteuerung benötigt, sollte man zuschlagen.

Wir sagen: Klare Kaufempfehlung!


positiv:
negativ:
+ Ausstattung- Cool'n'Quiet deaktiviert
+ Lüftersteuerung
+ Leistungsaufnahme
+ CrossfireX und SLI



Layout/Design
95%
Bios
90%
Leistung
90%
Audioqualität
75%
Kühlung
95%
Ausstattung
90%
Preis/Leistung
95%
Gesamtwertung
90%
Preis


140,90 Euro (Caseking)


award gold blacks


Bezugsquelle: ASUS
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.