Biostar Hi-Fi A88W 3D Mainboard im Test

Audiophile Überlegenheit?

Seite 11: Fazit

Konnte man sich früher mit der sehr guten Audiowiedergabe punkten, hat die Konkurrenz in diesem Punkte nachgezogen. Und so kann man beim Biostar Hi-Fi A88W 3D zwar im Wiedergabe Bereich mit guten Werten aufwarten, lässt aber die Aufnahme etwas außer acht. Ein weiterer Pluspunkt ist hier natürlich auch der Kopfhörer-Verstärker, welcher gerade bei hochwertigen Kopfhörern genügend Power bieten sollte, um eine ordentliche Lautstärke zu bekommen.

In den Bereichen Lieferumfang und Ausstattung wird alles Grundlegende geboten um einen ordentlichen Rechner auf die Beine zu stellen. Zusätzlich winken Gimmicks wie ein Debug-Port oder auch Power- und Reset-Taster. Für größere Experimente wie zum Beispiel Multi-GPU fehlt dann aber zum Teil die nötige Unterstützung.

Etwas enttäuscht waren wir von der Lüftersteuerung, zwar lassen sich hier die Lüfter entsprechend kalibrieren, die Kurve selbst konnte man aber nicht festlegen. Weiterer Kritikpunkt liegt im Bereich des BIOS, das noch Platinen ausgeliefert werden, bei denen AHCI nicht per Default aktiviert ist, hat uns etwas überrascht.

Insgesamt liefert Biostar mit dem Hi-Fi A88W 3D eine solide Platine ab, die sich in aller erster Linie für Benutzer des Kopfhörer-Verstärker lohnt. Benutzt man selbigen nicht, liegt man mit einem Preis von circa 72,00 Euro etwas hoch.


positiv:
negativ:
+ Kopfhörer-Verstärker



Layout
100%
10/10 Punkte
Kühlung
100%
10/10 Punkte
BIOS / UEFI
60%
12/20 Punkte
Software / Installation
70%
3,5/5 Punkte
Ausstattung
70%
21/30 Punkte
Lieferumfang
26.67%
4/15 Punkte
Leistung
93.33%
14/15 Punkte
Audioqualität
31.25%
2,5/8 Punkte
Leistungsaufnahme
50%
5/10 Punkte
Preis
53.33%
16 Punkte
Zusatzpunkte+1 Kopfhörer-Verstärker
1 Punkte
Gesamtwertung
80.49%
99 /123 Punkte
Angebote



award bronze blacks

Bezugsquelle: Biostar, AMD, G.Skill
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.