ECS P45T-AD3 Mainboard: Black Series

Seite 11: Fazit

ECS kann in seiner Black Serie Auflage mit dem P45T-AD3 Mainboard in der Leistung und in der Leistungsaufnahme durchaus überzeugen. Kritik muss es hingegen einstecken im Bereich des Layouts mit den beiden Punkten der Halteklammer und dem CMOS Reset. Die erreichten 390 MHz am FSB sind wahrlich kein Meilenstein des Overclocking und ist neben den Timings der Speicher wohl auf das Bios zurückzuführen. Der Lieferumfang ist als „Notdürftig“ zu bezeichnen und kann zur starken Konkurrenz nicht aufschließen. Für rund 97.00 Euro ist das Mainboard im Handel ohne Versandkosten gelistet. Eine Kaufempfehlung erhält das P45T-AD3 nur für Anwender, die nur sehr moderat oder gar nicht übertakten möchten. In den genannten Spezifikationen bzw. in Standardeinstellungen liefert es gute Ergebnisse und bildet ein durchdachtes Gespann im Preis-Leistungsverhältnis. Wer am Speicher noch mehr Geld sparen möchte, greift lieber zum P45T-A und DDR2 Support.


positiv:
negativ:
+ Lüfterlos- Speichertimings
+ Leistung- Overclocking
+ Leistungsaufnahme- Grafikkartenverriegelung
- CMOS Reset-Taster
- Ausstattung
- 2x SATA nur bedingt nutzbar


Gesamtwertung

Layout/Design
65%
Bios
70%
Overclocking
55%
Leistung
90%
Kühlung
90%
Lautstärke
100%
Ausstattung
60%
Stromverbrauch
90%
Preis/Leistung
85%
Gesamtwertung
78.33%
Preis
97,00 €



Falls zum Test Fragen bestehen, ein Besuch im Forum lohnt sich und gibt Antwort.

Vielen Dank an ECS/Elitegroup für die unkomplizierte Bereitstellung des Testsamples.


Links
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.