Corsair SF450 Netzteil im Test

Kompakter Leistungsträger

Seite 2: Spannungsstabilität

Stability: 12V
12V CPU Loadless
11.99
12V CPU Low
11.96
12V CPU Mean load (350W)
11.87
12V CPU 100% rail (37,5A)
11.83
12V CPU Full load (450W)
11.80
 
0
14
7
volts


Stability: -12V
Loadless
-12.09
Low
-12.09
Mean load (350W)
-12.14
Full load (450W)
-12.15
 
-14
0
-7
volts


Stability: 5V
Loadless
5.03
Low
5.00
Mean load (350W)
4.94
100% rail (20A)
4.96
Full load (450W)
4.92
 
0
6
3
volts


Stability: 5V Stand-by
Loadless
5.07
Low
5.00
Mean load (350W)
4.95
Full load (450W)
4.92
 
0
6
3
volts


Stability: 3.3V
Loadless
3.35
Low
3.34
Mean load (350W)
3.27
100% rail (15A)
3.30
Full load (450W)
3.25
 
0
4
2
volts


Die maximale Abweichung der Schienen betrug -1.7% nach unten (full load 12V) und 1.6% nach oben (loadless 3,3V) und liegt damit innerhalb der Toleranz von 5%. Dabei haben wir alle 12V-Schienen für CPU, Grafikkarte und Laufwerke (soweit vorhanden) sowie die 5V Schiene und die 3,3V Schiene gesondert belastet und gemessen. Kleine Spannungsabweichungen werden aber immer auch durch die Kabel mit verursacht.
Nächste Seite: Schutzschaltungen und Wirkungsgrad
Veröffentlicht:

Kategorie: Netzteile
Kommentare: 0