Silverstone SST-ST85F 850W

Netzteil oder Vielfalt ohne Grenzen

Seite 8: Fazit

Das SilverStone Kraftwerk überzeugt vor allem in den Punkten Leistung, Stabilität und Layout. Die Anschlussvielfalt ist ebenfalls eine große Stärke des Modells SST-ST85F. Der eingebaute 135mm Lüfter war leise, und auch unter Volllast kaum zu hören, soweit dies ohne aufwendige Messverfahren nur mit dem Gehör zu beurteilen ist (siehe Abschnitt Lautstärke, Lüfter, Kühlung).
Die äußerliche Verarbeitung war sauber ausgeführt, die Buchsen des Kabelmanagements stehen etwa 5mm aus dem Gehäuse hervor. Großzügig waren die Zugaben mit den beiden verschiedenen Schraubensätzen, zwei verschiedene Sätze Kabelbinder und eine Kabeltasche. Ausziehhilfen an den Molex Steckern waren leider nicht vorhanden. Geradezu Vorbildlich die Dokumentation: Ein Handbuch mit einer komplett bebilderten Installationsanleitung in zehn Sprachen, darunter Deutsch sowie ein Handbuch mit den kompletten technischen Daten inklusive aller Angaben zu den eingebauten Schutzschaltungen in englischer Sprache. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre.

Abschließend gibt es eine Sache die dem Redakteur aufgefallen ist:
Die meisten Netzteile bestehen Bauartbedingt aus einem U-förmigen Gehäuseunterteil in dem innen an den vier Ecken Gewindebolzen befestigt sind. Diese dienen zum einen als Abstandsbolzen für die Netzteilplatine, die nicht auf dem Blechboden aufliegen darf, und zum anderen zur Befestigung dieser Platine. Bei unserem Muster gibt es zur Stabilisierung der Platine noch einen Abstandshalter in der Mitte der Platine. Dieser ist aus Kunststoff und in der Netzteilplatine eingeclipst. Auf der anderen Seite liegt dieser Abstandshalter mit seiner Flachen Seite auf dem Gehäuseboden auf.
Im vorliegenden Muster ist entweder dieser mittig angebrachte Bolzen zu lang oder die vier Bolzen in den Ecken des Gehäusebodens sind zu kurz. Die Netzteilplatine ist in der Mitte deutlich nach oben gewölbt. Der Unterschied zwischen den Abständen an den Rändern und der Mitte beträgt ca. 6mm. Auf den ersten Blick hört sich dies nicht nach viel an steht die Platine so erheblich unter mechanischer Spannung die durch die Wärme die im laufenden Betrieb entsteht noch verstärkt wird.

Unser Ansprechpartner bei Silverstone selbst bezieht auf Anfrage von Technic3D wie folgt Stellung:

Ich habe noch mal bei unseren Ingenieuren nachgefragt.
Diese haben mir versichert, dass diese leichte Biegung beabsichtigt ist, also kein Konstruktionsfehler.
Wenn diese Biegung nicht wäre, bestünde die Gefahr das durch das hohe Gewicht (Heatsink etc.) die PCB sich in die entgegengesetzte Richtung biegt.
Gerade wenn man das Netzteil oben in das Gehäuse einbaut (auf den Kopf gestellt), würde die PCB mit der Zeit durch das Gewicht und die Hitze gebogen werden.
Durch die Konstruktion in unserem Netzteil wird das verhindert. Der Plastikabstandhalter ist daher bewusst etwas kleiner geraten.
Die leichte Biegung hat keinerlei schädliche Auswirkungen auf die PCB, da diese ausreichend dick ist.


  
(*klick* zum Vergrößern)


Leider ist die Ausbeulung der Platine auf dem Bild nicht gut zu erkennen da die Kamera das Bild etwas verzerrt.




positiv:
negativ:
Anschlußmöglichkeiten-
Kabelmanagement-
Ausstattung-



Gesamtwertungstabelle:

Verarbeitung
74%
Layout
100%
Anschlüsse
100%
Features
80%
Lautstärke
85%
Leistung
100%
Stabilität
100%
Effizienz (neu)
80%
Ausstattung
100%
Preis-/Leistung
89%
Gesamtwertung
92.8%
Preis
ab ca. 140€ (Caseking)


award gold blacks

Bezugsquelle: Caseking.

Für Fragen, Hinweise, Meinungen oder sogar eigene Erfahrungen zum Produkt bitte die Kommentarfunktion etwas weiter unten nutzen, oder direkt im Forum posten.



Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.