Die Siedler 6 - Aufstieg eines Königreichs

Seite 4: Gameplay, Sound, Multiplayer

Installation und Menüführung:

Die Installation nimmt sich nicht all zu viel Zeit und so ist für den Gamer ein schneller Einstieg ins Spiel ohne Probleme möglich. Im Menü des Spiels kann dann zwischen dem Einstieg in die Singleplayer Kampagne oder dem Multiplayermodus (LAN Spiel oder Mehrspieler über das Internet) gewählt werden. Zudem gibt es noch die obligatorische Möglichkeit diverse Einstellungen im Bereich Grafik, Sound oder Tastenbelegung unter dem Punkt Optionen zu tätigen.


Untitled1 2
(*klick* zum Vergrößern)


3 Untitled2
(*klick* zum Vergrößern)


Einstieg in das Spiel:

Worum geht's?

In "Die Siedler 6 - Aufstieg eines Königreichs" kann der Spieler lebendige Städte in einer mittelalterlichen Welt errichten. Jede der Spielfiguren führt ihr individuelles Leben und kann dabei vom Spieler jeerzeit beobachtet werden. Oberstes Ziel des Spiels ist es, das Reich zu mehren und als legendärer König in die Geschichte einzugehen.

Untitled3 Untitled4
(*klick* zum Vergrößern)


Wir beginnen mit der Einzelspielerkampagne.

Zunächst einmal können wir aus zwei Rittern (Zu denen sich im Verlaufe der Kampagne noch weitere gesellen) wählen, mit welchem wir die bevorstehende Mission lösen wollen.
Jeder Ritter hat für sich spezielle Eigenschaften, die im Verlauf der Kampage von Nutzen sein können.

Das erste das aufällt nachdem der Ladebildschirm weitergeklickt wurde ist die wunderschöne Grafik.
Die Siedler 6 zeigt dem Spieler bezaubernde und wirklich liebevoll detailierte Landschaften, Gebäude und vor allem auch Siedler. Neben einem Tag -und Nachtmodus sind auch die einbrechenden Winter oder der gelegentlich einsetzende Regen herrlich anzusehen, nicht nur für die Getreidebauer sieht es dann wieder besser aus wenn der Frühling kommt und der Schnee schmilzt, auch der Spieler bekommt ein Auge beim Übergang der einzelnen Jahreszeiten und der optischen Darstellung dieser.

Die Aufträge variieren von Mission zu Mission und auch der Schwierigkeitsgrad der Quests nimmt mit anhaltender Spieldauer etwas zu, allerdings bewegt sich dies nicht all zu oft auf hohem Niveau. Im Prinzip ist ein Ausbau der eigenen Siedlung und ein Erweitern des Territoriums das Fundament um dann Feinde zu besiegen oder an bestimmte Gegenstände zu gelangen. Auf Dauer wirken die Quests im Prinzip zu langweilig und wenig kreativ.
Die Gegner-KI macht ebenso keinen all zu versierten Eindruck. Im Normalfall reicht es aus, den Gegner anzugreifen und ihn so zu besiegen, dass sich der Kontrahent selber daran macht die Siedlung des Spielers anzugreifen tritt doch zu selten auf. Des weiteren hätten wir uns ein wenig mehr Soldateneinheiten gewünscht, neben Schwertkämpfern und Rittern finden sich noch Bogenschützen und Belagerungswaffen im Siedler-Alltag wieder. Das Einbinden zusätzlicher berittener Einheiten wäre doch noch eine sinnvolle Ergänzung gewesen, nach unserem Empfinden.


Nichts desto trotz ist der Spielspaß dauerhaft hoch, dass Ausbauen der eigenen Stadt, das Leben der Siedler in Selbiger und vor allem das Erobern neuer Territorien und somit neuer Rohstoffe treibt immer voran und lässt den Spieler oft nicht mehr los. Ein Tipp der Technic3D Redaktion:"Vielleicht wäre es ratsam oft auch mal auf den freien Maps zu spielen, um so in den Genuss der diversen Landschaften und Gegebenheiten zu kommen und ein wenig Abwechslung im Siedler-Alltag zu haben."

Im Vergleich zu Anno 1701 fällt vor allem der Faktor Handeln negativ auf, bei Sunflowers' Anno 1701 ist das Handeln doch essentieller und wirksamer, bei Die Siedler 6 ist ein Handeln nicht wirklich oft vön Nöten und wenn, dann dreht es sich nicht unbedingt um riesen Mengen an Rohstoffen, sondern eher um kleinere Beträge.

Der Sound im neuen Siedler Teil kommt, ebenso wie die Optik des Spiels, ausgezeichnet daher. Realistische, das Spielprinzip und seine wunderschöne Optik unterstützende Klänge kommen aus den Boxen des Spielers.
Besonders erfreulich ist die Unterstützung von jeglicher Art Boxensystem, bis zu einer 7.1 Konfiguration ist alles im Soundmenü anwählbar. Besonderes Lob erhält die Synchronisation, welche sich auf einem hohen Niveau befindet. Von der Sprache und dem Klanbild sind die Synchronsprecher gut ausgewählt und leisten ihren Teil zu der sehr guten Präsentation von Die Siedler 6 - aufstieg eiens Königreichs.

Wenn man sich dann noch die Möglichkeiten im Mehrspielermodus ansieht, wirkt Ubisofts' Die Siedler 6 doch sehr ausgereift.
Neben einem Online-Modus, der das Siedeln gegen Kontrahenten aus der ganzen Welt bietet, existiert auch noch die Möglichkeit über das heimische Netzwerk gegeneinander anzutreten. Spaßbringenden und vor allem spannenden Multiplayerpartien steht so nichts mehr im Wege.

Untitled 1 Untitled 2
(*klick* zum Vergrößern)


Der Spielspaß:
Auf Grund einer wunderschönen Grafik, eines realistischen und das Spielprinzip hervorragend unterstützenden Sounds, sowie dem unvergleichlichen Siedler-Gefühl das beim Spielen aufkommt, ist der Spielspaß ungebrochen und dauerhaft auf einem hohen Niveau, als negativ sind die schwache Gegner KI und die doch recht uninspirierten Quests zu betrachten.

Die Grafik:
Die Optik von Die Siedler - Aufstieg eiens Königreichs ist äußerst ansehnlich und lässt die gesamte Spielwelt noch detailverliebter und liebevoller wirken. Der Spieler entwickelt im Laufe der Zeit ein herz für die diversen Sielder, Tierarten und die bezaubernden Flussbette und Felsvorsprünge, die herrlich in Szene gesetzt sind.

Der Sound:
Neben der Möglichkeit bis zu 7.1 Boxensysteme zu nutzen, ist besonders die sehr gute Synchronisation und die herorragende soundtechnische Unterstützung des gesamten Spielprinzips zu loben.
Umgebungsgeräusche und die Klänge des Siedler-Alltags wirken unterstützend für Atmosphäre und Spielverlauf.

Multiplayer:
Der Multiplayer bietet einen ordentlichen Spielspaßfaktor, allerdings ist das Vorhandensein von nur 3 Einheitentypen nicht wirklich förderlich für Angriffschlachten in Die Sielder 6 und so ist die wirtschaftliche Komponente sehr stark in den Vordergrund gestellt, der T3D Redaktion ist das im Multiplayer leider etwas zu stark der Fall, nichts desto trotz machen die Duelle über LAN oder Online eine Menge Spaß.

Nächste Seite: Weitere Screenshots