The Witcher

Seite 6: Fazit

Nachdem wir uns das Spiel ausführlich angesehen haben, sind wir nun beim Fazit angelangt und werden Ataris' The Witcher nochmals in 5 Kategorien einzeln bewerten.


  • Spielspaß
  • Grafik
  • Hardware-Anforderung
  • Multiplayer-Funktionen
  • Sound


Spielspaß:

Mit Gothic 3, Two Worlds und Oblivion kann The Witcher defintiv mithalten, zu mal keiner der Kontrahenten einen ähnlich suspekten wie auch interessanten Haupthelden bietet, wie es The Witcher mit Gerald von Riva tut. Die Grafik ist sehr ansehnlich und atmosphärisch macht The Witcher dem einen oder anderen Spiel noch etwas vor. Zudem sind die Quests zahlreich vorhanden, zwar nicht immer ausgefeilt, aber oft ansprechend und den Reiz ausmachend.
Die deutsche Synchronisation, die oft auftauchenden und langen Ladezeiten und die im Spiel nicht ausreichend vorhandenen Ausrüstungsmerkmale schmälern das Bild etwas.


Grafik:

Eine wirklich wunderschöne Optik reißt den Gamer doch des Öfteren aus seinem Quest-Alltag. Durch die wunderschöne Grafik kommen Charaktere und Umgebung noch detailreicher und realistischer zur Geltung und spielen so der Stimmigkeit des Spiels sehr gut zu.

Hardware-Anforderungen:

Auf dem Papier fallen dem Anwender schon mal die Augen heraus, wenn er als empfohlene Hardware einen Core 2 Duo Prozessor und zudem noch eine GeForce 7900 GTX sein Eigen nennen soll, in der Realität läuft das Spiel jedoch auch auf etwas schwächerer Hardware gut und es sollte keinen Grund zur Beanstandung geben, trotzdem fragt sich die T3D Redaktion ob es nötig ist dermaßen hohe Anforderungen zu stellen, bei einem Spiel das eigentlich auf schwächeren Rechner ebenso mehr als passabel läuft.


Multiplayer:

Ein Multiplayer ist nicht gegeben und die Bewertung dafür kann nicht vorgenommen werden und fließt dementsprechend nicht in die Endwertung ein.


Sound:

Wenn wir das Spiel mit englischer Sprachausgabe testen würden, dann wäre es kein Problem soundtechnisch vier Wertungspunkte mehr zu verteilen, so sind jedoch oft für die Charaktere nicht genau passende Stimmen gegeben, die die Atmosphäre und den Umfang des Spiels, im Vergleich zur englischen Fassung, bedeutend drücken.


Fazit:

Technic3D meint:“Mal wieder ein Rollenspiel, sagen Sie sich?" "Dann muss die T3D Redaktion deutlich protestieren und jedem geneigten Fan des Genres sagen: The Witcher ist anders, The Witcher ist cool, The Witcher muss erlebt werden."

Offizieller Erscheinungstermin: Bereits erhältlich



positiv:
negativ:
+ Grafik- Lange Ladezeiten
+ Starke Atmosphäre- Deutsche Synchronisation
+ Landschaften und Umgebung- Steuerung nicht immer optimal
+ Hintergrundgeschichte- NPC Gesichter wiederholen sich
+ Alchemiesystem ausgeprägt- Ausrüstungsgegenstände könnten zahlreicher sein
+ Zwischensequenzen- Gegner-KI
+ Interessante Charaktere-




Spielspaß
87%
Grafik
88%
Hardware-Anforderungen
83%
Multiplayer-Funktionen
/
Sound
82%
Urteil
85,00%
Preis
40,00 € (Standardversion)
Preis
50,00 € (Collector's Edition)



award gold black


Falls Fragen zu dem Test bestehen oder auch mehr, ein Besuch im Forum lohnt sich.

Vielen Dank an Atari für die unkomplizierte Bereitstellung des Musters!


Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.