Command and Conquer - Alarmstufe Rot 3

Seite 6: Fazit

Nachdem wir uns das Spiel ausführlich angesehen haben, sind wir nun beim Fazit angelangt und werden EAs' Command & Conquer - Alarmstufe Rot 3 nochmals in 5 Kategorien einzeln bewerten.


  • Spielspaß
  • Grafik
  • Hardware-Anforderung
  • Multiplayer-Funktionen
  • Sound


Spielspaß:

Alarmstufe Rot 3 hat die Grundzüge der Vorgänger weiterhin verinnerlicht, das neue Setting und die herrlich trashige Inszenierung sorgen jedoch für ordentlich Spielspaß. Die Einzelspieler-Kampagne ist etwas zu kurz geraten, die Gegner-KI wirkt weniger souverän. Das Einheiten-Design gefällt jedoch auf ganzer Linie.

Grafik:

In Punkto Optik besitzt das Spiel durchaus einen eigenen Charme, auf Grund der bunten und ausgefallenen Spielwelt. Das dennoch kein Grafik-Feuerwerk geboten wird, steht außer Frage. Ab und an wirken Texturen schwach ausgestaltet und detailarm.

Hardware-Anforderungen:

Die Systemanforderungen sind human und sollten es ermöglichen, dass auch Besitzer älterer Maschinen in den Genuss des Spiels kommen. Bemängeln müssen wir, jedoch aus vollkommen eigenem Empfinden heraus, dass die Performance des Spiels, besonders bei Aktivierung von Filtern, besser sein könnte.

Multiplayer:

Der Mehrspielermodus von C&C Alarmstufe Rot 3 beginnt mit dem Koop-Modus, welcher den Singleplayer begleitet. Der Koop-Modus ist super, schade ist nur, dass die Nutzung des Koop's begrenzt ist auf das Internet. Im heimischen Netzwerk lassen sich die Missionen nur mit dem Computer als Partner spielen. Online wartet eine Rangliste, Gilden, Chatfunktion und viele unterschiedliche Maps auf den Gamer.

Sound:

Die Synchronisation ist fantastisch gelungen. Der im Spiel integrierte Soundtrack bietet wenig Spannendes, er begleitet das Spielgeschehen, nicht mehr und nicht weniger.

Fazit:

Technic3D meint:“Alarmstufe Rot 3 kommt mit ungewohntem Setting daher, überzeugt aber dennoch mit guter Spielbarkeit und herrlicher Inszenierung."

Offizieller Erscheinungstermin: Bereits erhältlich



positiv:
negativ:
+ Koop-Modus- Gegner-KI
+ Inszenierung- Wegfindung
+ Synchronisation- Ab und an schwache Texturen
+ Kartenauswahl
(Single- und Multiplayer)
- Koop-Modus nur Online
+ Multiplayer-




Spielspaß
88%
Grafik
85%
Hardware-Anforderungen
90%
Multiplayer-Funktionen
92%
Sound
87%
Urteil
88,40%
Preis
ca. 43,50 € (Standardversion)



award silber blacks

Falls Fragen zu dem Test bestehen oder auch mehr, ein Besuch im Forum lohnt sich.

Vielen Dank an EA für die unkomplizierte Bereitstellung des Musters!
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.