Edifier if350

Musikgenuss für zu Hause und unterwegs?

Seite 3: Verarbeitung/Praxisbetrieb

Verarbeitung

Die Verarbeitung des Zubehörs und der Soundstation ist hervorragend. Das if350 sieht optisch nicht nur gut aus, sondern überzeugt auf ganzer Linie mit weichen Kanten, sauberer Verarbeitung und einem stabilen Gehäuse. Das Zubehör besteht großenteils aus Kunststoff, bietet aber dennoch keinen Grund zur Beanstandung. Die mitgelieferte Fernbedienung wirkt ebenfalls ansprechend und bietet eine hohe Funktionalität.


  
(*klick* zum Vergrößern)


Installation

Das Edifier if350 wird über das beiliegende Netzteil mit der Steckdose verbunden, wenn ein stationärer Betrieb im Fokus steht. Eine portable Nutzung des Systems ist ebenfalls möglich (Dank verbautem Lithium-Akku). Das Gerät selbst muss nicht extra eingerichtet werden, lediglich die Uhrzeit wird per Fernbedienung festgelegt. Die verbaute Radio-Einheit verfügt über einen Sendersuchlauf und über die Möglichkeit, die Sender abzuspeichern. RDS gibt es allerdings nicht. Die Wiedergabequelle (Radio, IPod/IPhone, AUX) kann über die Input-Taste am Gerät selbst oder der Input-Taste auf der Fernbedienung gewählt werden.


  
(*klick* zum Vergrößern)


Praxisbetrieb

Zunächst testen wir das Edifier if350 im stationären Betrieb, bevor wir uns die portablen Fähigkeiten der Soundstation anschauen. Das System bietet vielerlei Möglichkeiten Musik wiederzugeben. Ob nun über die verbaute Radioeinheit (FM), dem IPod/IPhone auf dem entsprechenden Dock, oder über eine externe Audioquelle per AUX-Eingang, das Edifier if350 gibt die Musik stets klar und sehr ansprechend wieder. Die Boxen machen wirklich einen guten Job. Das Klangbild ist relativ homogen und auch die Tieftonwiedergabe gelingt, trotz der nicht übermäßigen Ausmaße der Boxen und des Chassis, ziemlich gut. Selbst bei einem hohen Lautstärkepegel können die Boxen immer noch mit einer recht klaren und angemessenen Wiedergabe punkten. Der Sleep-Timer funktioniert einwandfrei, ebenso wie der Radiowecker. Die Audioquelle mit welcher man einschlafen möchte (Sleep-Timer) oder eben aufwachen will (Alarm), kann frei gewählt werden. Die Weckfunktion kann also nicht nur über das verbaute Radio erfolgen, sondern auch per IPhone/IPod oder den AUX-Eingang. Die Radioeinheit leistet erstaunlich gute Arbeit. Der Empfang war während unseres Tests durchweg hervorragend, auch bei eingefahrener Antenne. Ein Sendersuchlauf ist ebenso möglich, wie ein Abspeichern der jeweiligen Lieblingssender per Fernbedienung. Die Steuerung des IPods funktioniert mit der mitgelieferten Fernbedienung wunderbar, selbst das Durchschalten durch die Menüstrukturen des Apple-Players ist kein Problem, und auf dem IPhone kann ebenso durch die Menüstrukturen geschaltet werden, jedoch nur in der IPod-App des Telefons. Die Reichweite der Infrarot-Fernbedienung ist als gut zu bewerten, lediglich ein relativ genaues Zielen mit der Fernbedienung auf das if350 ist von Nöten. Aufbewahrt wird die Fernbedienung in einem kleinen Einschub auf der Rückseite des if350, was speziell bei einem Transport der Soundstation von Vorteil ist. Als negativ zu werten ist die Tatsache, dass Radio-Apps wie beispielsweise Shoutcast auf dem IPhone sehr leise wiedergegeben werden. Wenn das IPhone jedoch per Klinke-Kabel an den AUX-Eingang des if350 gesteckt wird und nicht auf dem Dock-Anschluss sitzt, dann ist eine Lautstärkeregelung möglich und die Wiedergabe fehlerfrei. Das Display ist an sich ausreichend in Sachen Leserlichkeit. Wenn das Edifier if350 System jedoch nicht im eingeschalteten Zustand ist, kann die Uhrzeit auf dem LCD nur schwer abgelesen werden, da es schlichtweg an der notwendigen Beleuchtung fehlt. Eine Möglichkeit das Display im eingeschaltetem Zustand und im Standby-Modus zu dimmen, wäre sicherlich wünschenswert. Neben den stationären Fähigkeiten des Edifier if350 Systems, überzeugt die Soundstation auch beim mobilen Einsatz im Akkubetrieb. Der Sommer kommt wohl so langsam in die Gänge und das Edifier if350 bietet sich hierfür als optimaler Begleiter zu Grillabenden und sonnigen Stunden am See an. Der vollgeladene Lithium-Akku schaffte es in unserem Test über 13 Stunden durchzuhalten. Ein sehr beachtliches Ergebnis, zu mal die Lautstärke während des Testbetriebs keineswegs als leise bezeichnet werden kann. Speziell während der Fußball-WM zeichnet sich der verbaute Radioempfänger als klasse Feature aus, um aktuelle Partien mit deutscher Beteiligung und den Verlauf des Turniers live mitverfolgen zu können. Alles in Allem konnte das Edifier if350 System während des Testzeitraums voll und ganz überzeugen. Selbst der aktuell veranschlagte Preis von 109 Euro geht für das Gebotene in Ordnung.


  
(*klick* zum Vergrößern)
Nächste Seite: Fazit
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 2