SteelSeries Siberia 800

Enthusiastischer Allrounder

Seite 1: SteelSeries Siberia 800

„Höre deine Feinde so klar, dass sie denken du cheatest“. SteelSeries will sich mit dem Siberia 800 vom „Einheitsbrei“ der anderen Hersteller durch eine hohe Kompatibilität und einem elegantem wohnzimmertauglichen Erscheinungsbild absetzen. Die Versprechen und die Liste der Eigenschaften des Wireless-Headsets lesen sich ebenso so gut wie der voluminöse Lieferumfang; überlegen ist vor allem verglichen mit anderen Headsets der Preis. Kann sich das Headset tatsächlich mit Alleinstellungsmerkmalen absetzen?

Das SteelSeries Siberia 800 wird in einer anfangs unscheinbaren Umverpackung geliefert, auf der Spezifikationen sowie die Kompatibilität zu entsprechenden Geräten vom Headset angegeben werden. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um einen zusätzlichen Schutz der eigentlichen Verpackung, die das SteelSeries Logo beinhaltet und auch haptisch einen edlen Eindruck hinterlässt. Die Kartonage macht sich also auch gut in der „Trophäen-Sammlung“ der eigenen Gaming-Geräte. Doch der Preis rechtfertigt sich natürlich nicht durch eine edel gestaltete Umverpackung, trotzdem thront „das beste Wireless-Gaming-Headset“ wie es SteelSeries nennt, königlich in der eigenen Verpackung.

Zum Headset gehört eine kleine Box, die als Transmitter dient, gleichzeitig eine Soundkarte mit Kopfhörerverstärker besitzt und eine Vielfalt an Anschlüssen aufzuweisen hat.
SteelSeries bietet selbstverständlich auch Gaming-Headsets in niedrigeren Preisklassen an, hier sei erwähnt, dass es sich um das Topmodell des dänischen Unternehmens handelt. Dementsprechend wurde das Siberia 800 mit einer Armada an Zubehör versehen, das sicher in einem separaten Karton untergebracht wurde. Neben dem obligatorischen Handbuch liegt dem Zubehörpaket ein Sticker bei. Hervorzuheben ist, dass die Kabel einzeln verpackt und mit entsprechenden funktionellen Bezeichnungen versehen wurden, sodass der Käufer den Überblick nicht verliert.

Insgesamt sind folgende sieben Kabel vorzufinden:

  • Klinkenkabel (3,5mm) mobile Geräte
  • Analoges 3,5mm Kabel
  • XBOX One/PS4 Chatkabel
  • XBOX 360 Chatkabel
  • Optisches Kabel für Dolby Digital
  • USB Stromanschluss
  • USB Kabel (Playstation/PC)

Der Lieferumfang ist mit dieser Aufzählung nicht abgeschlossen. Zusätzlich lassen sich zwei Akkus, ein Netzstecker und vier verschiedene Aufsätze für das Netzteil vorfinden. Damit wird der professionelle Einsatz ein Stück weit untermauert, denn für Gaming-Events in anderen Ländern, ist die Stromquelle stets gesichert, um weiter spielen zu können.

Auf den ersten Blick erscheint das Headset anmutig zurückhaltend, es lassen sich keine Besonderheiten erkennen mit dem sich das Headset von der Konkurrenz absetzt. Ebenso wurde darauf verzichtet das Headset übermäßig verspielt wirken zu lassen. SteelSeries betont damit ein optisches Understatement, denn im Fokus stehen die inneren Werte. Das Headset besteht hauptsächlich aus schwarz mattem Kunststoff. Vor allem der Kopfhörerbügel beinhaltet den am meisten verarbeiteten Kunststoff, wobei im oberen Teil eine gummierte Fläche mit dem SteelSeries Logo versehen wurde. Der Kopfhörerbügel lässt sich zehnstufig durch einfaches herausziehen in der Höhe verstellen und wurde im Innerem mit Kunstleder versehen, damit sollte nicht nur die Anpassbarkeit gegeben sein sondern auch ein angenehmer Tragekomfort.

Ansonsten setzen sich die beiden Ohrmuscheln vom äußeren Erscheinungsbild ab. Die außenliegende Optik gestaltet sich in Klavierlack, leider nachteilig für die edel anmutende Optik, da sich sofort Fingerabdrücke verzeichnen lassen. Übrigens lassen sich die in Klavierlack gehaltenen Seiten, wie Deckel herausnehmen. Die Ohrpolster sind aus Kunstleder gehalten und geben mit der gesteppten orangefarbenen Naht ein stimmiges Gesamtbild zur innenliegenden Farbgebung der Ohrmuscheln ab. Das Siberia 800 ermöglicht außerdem die Möglichkeit die Ohrmuscheln um 90 Grad zu verstellen.



Selbstverständlich haben die beiden Ohrmuscheln nicht nur optische sondern auch funktionalistische Anforderungen zu erfüllen. Die linke Seite trägt unter dem Klavierlackdeckel einen Akku, der bis zu 16 Stunden, natürlich lautstärkenabhängig, seinen Dienst absolvieren soll.
Außerdem befindet sich am vorderen Teil der Ohrmuschel ein herausziehbares Mikrofon. Dieses lässt sich flexibel den eigenen Bedürfnissen anpassen und bleibt recht zuverlässig an der vorgesehenen Position. Das Mikrofon hat gleichzeitig einen optischen Indikator in Form einer roten LED, sobald es stumm geschaltet wird, leuchtet die LED. Das unidirektionale Mikrofon wird mit einem Frequenzbereich von 100 Hz bis 10 kHz bei einer Impedanz von 2,2 kOhm spezifiziert. Die Empfindlichkeit liegt hier bei -44 dB.



Die rechte Seite ermöglicht nach Entfernen des Deckels den Akku während des Spielens aufzuladen, somit geht dem Siberia 800 nie der Saft für ausgiebige Spielesessions aus. Rund um das Headset lassen sich jedoch noch einige Grundfunktionen mittels Tasten steuern. Im oberen Teil lässt sich über einen Drehregler nicht nur die Lautstärke verstellen sondern es kann auch durch die Menüs des Transmitters gescrollt werden. Im unteren Teil (unter dem Ohr) befindet sich der An/Ausschalter der durch längere Betätigung das Headset einschaltet, während ein kurzes Antippen die Stummschaltung aktiviert. Unterhalb dieser Taste befinden sich zwei Klinkenanschlüsse mit 2,5 beziehungsweise 3,5mm Buchsen zur analogen Verbindung mit Konsolen oder dem Smartphone.



In den Ohrmuscheln befinden sich 40mm Neodymium Treiber, die für einen ordentlichen und kräftigen (7.1) Sound sorgen sollen. Laut Steeleries decken diese einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab.

Technische Daten und Lieferumfang


Kopfhörer
Ohrmuscheltypgeschlossen
Frequenzbereich20 Hz – 20000 Hz
Treiber / Impedanz40mm Neodymium Treiber/ -
Anschlüsse1xUSB (Ladefunktion), 2x 3,5 mm Klinke (In/Out)
FeaturesTransmitter mit OLED, Dolby 7.1 Surround, Stummschalter für Mikrofon, Lautstärkeregelung am Headset
LieferumfangTransmitter, Ersatzakku, länderspezifische Ladestecker, Klinkenkabel (3,5 mm), Analoges 3,5 mm Kabel, XBOX One/PS4 Chatkabel, XBOX 360 Chatkabel, Optisches Kabel, USB Stromanschluss, USB Kabel (Playstation/PC), Kurzanleitung, Sticker


Mikrofon
Frequenzbereich100 - 10.000 Hz
Empfindlichkeit-44 dB
RichtcharakteristikUni-direktional


Verarbeitung

Das SteelSeries Siberia 800 ist zwar hauptsächlich aus Kunststoff verarbeitet worden, dies jedoch so hochwertig das es nichts zu beanstanden gibt. Der Kopfhörerbügel lässt sich gestaffelt einstellen und die Rasterung sitzt entsprechend fest, sodass diese nicht während des Spielens verrutschen kann. Die beiden Ohrmuscheln fungieren neben der Beschallung der Ohren auch als Schaltzentrale. Die verbauten Tasten wirken perfekt auf ihre Position abgestimmt und bieten dank unterschiedlicher Druck und Steuerungsmöglichkeiten nach einer kurzen Einfindungsphase einen unverkennbaren Wiedererkennungswert für die blinde Steuerung. Positiv hervorzuheben ist auch das herausziehbare Mikrofon, das zudem problemlos an die eigene Wunschposition justiert werden kann. Ein etwas längerer Hals wäre wünschenswert gewesen, aber vermutlich technisch schwierig umzusetzen.
Nächste Seite: Erstinstallation, Konnektivität
Veröffentlicht:

Kategorie: Sound
Kommentare: 0