OCZ 6GB Kit DDR3 1600 CL6 Platinum Series

Seite 3: Testsystem/Voraussetzungen

Wir testen die neuen Triple Channel Speicher im Augenblick auf den Mainboards Gigabyte EX58-Extreme und Biostar TPower X58 auf Basis des Intel X58 Chipsatz und ziehen zum Vergleich neben den OCZ Platinum Modulen ein Kit aus dem Hause Compustocx (CSX) heran. Als CPU kam ein Intel Core i7 920 zum Einsatz. Wichtigstes Kriterium ist die Stabilität, welche mit verschiedener Software ermittelt wurde. Die ermittelten Werte der Speicherperformance geben wir u.a. mit den weit verbreiteten Programmen Sisoft Sandra, WinRar und Everest an. Alles andere, wie z.B. ein Spielebenchmark, wäre unserer Meinung nach eher unpraktikabel für einen Speichervergleich. Zu nahe liegen die Ergebnisse beieinander, als dass sich Differenzen außerhalb der Messtoleranz zur Beurteilung heranziehen ließen. Die Systemkomponenten blieben jeweils absolut identisch.

Wir fangen mit unseren Standardeinstellungen von 200MHz QPI-Takt bei Latenzen von 6-6-6-18 an und erhöhen diese für den Vergleich auf 9-9-9-24. Die Spannung setzten wir über den gesamten Testverlauf vorerst auf die erlaubten 1,65V. Unsere Ergebnisse spiegeln in jedem Falle einen Richtwert wider. Sie können in unterschiedlichsten Systemen, sogar in übereinstimmenden, von Test zu Test in einem gewissen Rahmen variieren.

Als Testrechner für die Ergebnisse verwenden wir folgende Komponenten:



Testsystem:

  • Hardware:
MotherboardGigabyte EX58-Extreme
CPU/KühlerIntel Core i7 920 @ 4,2GHz
Grafikkarte2x PoV GTX 280
RAM3x 2048MB OCZ Platinum DDR3 1600 CL6
3x 2048MB CSX Diablo DDR3 PC2000 CL9
HDD2x WD Caviar 400GB RAID0
NetzteilBeQuiet DarkPower 1000W
GehäuseLian Li PC G70B
LüfterStandard Gehäuse Lüfter
DVD-LaufwerkLG GSA-H50L + LG GDR-H30N
MonitorHP 2335 23" TFT


Software:

Nächste Seite: Werte/Timings