EIKON & EIKON To Go Fingerprint Reader

Sicherheit leicht gemacht?

Seite 4: Installation

Nachdem der kompakte Fingerprint Reader an einem freien USB Port angeschlossen wurde, wird dieser von Windows bereits als biometrisches Gerät erkannt. Im Zuge der Installation der beiliegenden Protector Suite Software wird der Fingerprint Reader final in das System eingebunden.

Der EIKON wird dabei mir seinem knapp 2m langen USB-Kabel an den PC oder das Notebook angeschlossen und an einer leicht zu erreichenden Position platziert. Etwas leicht ist hier der Umgang mit dem EIKON To Go, da dieser lediglich durch den im Reader eingelassenen Anschluss an einem USB-Port ähnlich wie ein USB-Stick angeschlossen wird. Aufgrund seiner Bauart eignet sich der EIKON To Go daher besonders für mobile Geräte wie Notebooks oder Tablets.

Die Installation der Software geht recht zügig von statten und ist erfreulich einfach gehalten. Da AuthenTec erst vor weniger Wochen die neue Protector Suite 2011 veröffentlicht hat, sollte man jedoch vor der Installation der Software von der CD aus gegebenenfalls einen Download in Betracht ziehen. Durch das Zusenden des Kaufbeleges kann man die Software zudem um alle Funktionen freischalten.

Neben der Protector Suite bietet AuthenTec ebenfalls die TrueSuite 5.0 für Windows 7 sowie den DataDefender für Android-Geräte. Etwas schwierig dürfte für den Nutzer hier noch die Unterscheidung und besonders das Auffinden der jeweiligen Software sein, da TrueSuite wie auch DataDefender direkt bei AuthenTec (www.authentec.com), die Protector Suite selbst jedoch bei UPEK (www.upek.com) zu finden sind.

Der EIKON wie auch der EIKON To Go sind (je nach eingesetzter Software) für die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows CE, Linux sowie Mac OS verwendbar.
Nächste Seite: Betrieb / Sicherheit