noblechairs EPIC Gaming-Stuhl im Kurzcheck

Die passende Sitzgelegenheit?

Seite 3: Fazit

noblechairs macht dem Namen alle Ehre, denn die EPIC Gaming-Stühle sind durchweg sehr Nobel geraten und verdienen in der Verarbeitung einen Extrapunkt. Der Zusammenbau gliedert sich Nahtlos daran an, da neben dem schnellen Zusammenbau die Passgenauigkeit gefragt ist. Preislich positioniert nobelcharis den Stuhl mit 339,90 Euro unserer Meinung nach Marktgerecht und bietet eine komfortable und ergonomische Sitzgelegenheit für Vielsitzer im Büro oder beim Gaming.

Wer es etwas exklusiver mag, greift zur Echtledervariante. Hier werden bei Caseking 549,90 Euro fällig. Das edle Design ist ansprechend und fügt sich ohne zu viel optischen „Firlefanz“ in die Umgebung ein, die Garantiezeit beträgt gute zwei Jahre. Für den noblechairs EPIC Gaming-Stuhl gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.

Kurz vor der Veröffentlichung des Artikels bekamen wir die Mitteilung von noblechairs, dass es zukünftig eine Gasdruckfeder geben wird, welche die Sitzhöhe stark verringert.

+
-
VerarbeitungArmlehne sollte etwas wertiger sein
Komfort
Zusammenbau
Optik
Ergonomie
Qualität

award editors5


Bezugsquelle: Caseking
Meinung des Autors
Michael Nürnberger

Offen gesagt gehöre ich auch zu denjenigen die einen einfachen Ikea-Sessel im Büro genutzt haben. Drumherum versucht man seine Gaming-Boliden immer für viel Geld auf dem neusten Stand zu halten, nur an den Rücken und den Allerwertesten denkt man zuletzt. Meine Meinung hat sich dahingehend deutlich geändert, denn der noblechairs EPIC Gaming-Stuhl zwingt einen förmlich zu einer aufrechten Sitzhaltung. Ergonomisch gesehen auf Dauer von Vorteil. Das Kissen für die Lendenwirbel kann man weglassen sofern es einen stört, oder anbringen wenn es dem komfortablen Sitzen dient, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Optisch und in Sachen Verarbeitung geht es in den luxuriösen Bereich, deswegen sehe ich den Preis von knapp 340,00 Euro als gerechtfertigt an. Die günstig wirkenden Polyurethan-Armlehnen oder seitlichen Kunststoffabdeckungen fallen nach dem Zusammenbau nicht mehr ins Auge.

Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.