Technic3D News Wirtschaft/Politik

1 und 1 steigert Bandbreite und Datenvolumen bei Smartphone-Tarifen

Der Subprovider 1&1 aktualisiert zu Beginn des Jahres seinen All-Net-Tarif und sorgt für mehr Bandbreite und Datenvolumen. Künftig können sich Neukunden über eine höhere Downloadrate in Verbindung mit größerem Traffic-Limit freuen. Auch Bestandskunden sollen in den Genuss der Änderungen kommen.

Damit ändert sich für Kunden des in Montabaur ansässigen Unternehmens zwar nichts preislich, aber dafür im Bereich der Leistung. Künftig stehen in den Tarif-Varianten „Plus“ und „Pro“ bis zu 14,4 Mbit/s zur Verfügung, im kleinsten Tarif „Basic“ bleibt es allerdings bei maximalen 7,2 Mbit/s. Weiter erhöht sich im „Plus“-Tarif das Downloadvolumen von 500 MByte auf 1 GByte, im „Pro“-Tarif von 1 GByte auf 2 GByte. Im „Basic“-Tarif fällt die Änderung nicht ganz so groß aus, hier stehen anstatt der bisherigen 300 MByte ab sofort 500 MByte zur Verfügung.

Neukunden können seit heute die aktualisierten Verträge buchen, Bestandskunden werden am 1. Februar auf das neue Modell umgestellt. Zudem stehen für das Speichern von Daten in der 1&1 Cloud im „Plus“-Tarif von nun an 25 GByte beziehungsweise 100 GByte im „Pro“-Tarif zur Verfügung. Diesen Service bietet das Unternehmen kostenlos und im Zusammenspiel mit einer Smartphone-App seinen Kunden an.

Veröffentlicht:

Kategorie: Wirtschaft/Politik
Kommentare: 0
Kommentieren
Man muss registriert und eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können.