Technic3D Review CPU's

AMD FX-8350 Vishera

Piledriver für die Spitze!

Seite 1: AMD FX-8350

Vor drei Wochen führte AMD die Pildriver Architektur in der Mittelklasse im Zuge neuer APUs ein, heute folgt das obere Ende der Modell-Palette. Wir hatten mit dem AMD FX-8350 das neue Top-Modell auf dem Teststand und unterzogen den neuen Prozessor einem Vergleich mit dem Vorgänger und der Konkurrenz. In besonderem Blickpunkt stand dabei die Performance-Verbesserungen durch die aufgemotzte Bulldozer-Architektur.

Lesezeichen:


Architektur

Mit den neuen Vishera CPUs führt AMD die bereits von den neuen APUs bekannte Piledriver Architektur bei den High-End Prozessoren ein. Die grundlegende Architektur gleicht der des Vorgängers, mit diversen Verbesserungen verspricht AMD aber Performanceverbesserungen von um die 15 Prozent. Dies soll vor allem durch Detailverbesserungen in den verschiedensten Bereichen der Architektur erreicht werden. Darunter Modifikationen im Bereich der Caches und der Sprungvorhersage oder auch beim Scheduler, welcher die Befehle auf die beiden Integer- und die eine Fließkommaeinheit verteilt. Weitere Verbesserungen sind in den Bereich des Prefetchers eingeflossen.

Piledriver Die


AMD FX-8350

AMD ließ uns mit dem FX-8350 das Top-Modell der neuen Prozessoren zukommen. Dieser läuft mit einem Standardtakt von 4 GHz und ist damit, den Turbo mal ausgenommen, in Sachen Takt die bisher schnellste Desktop CPU seitens AMD. Mittels Turbo kann der Takt nochmals um 200 MHz erhört werden, sofern nicht alle Kerne beansprucht werden. Die restlichen Spezifikationen gleichen denen des Vorgängers in Form des FX-8150, der FX-8350 kann also auf 8MiB L3-Cache und 1MiB L2-Cache je Kern zurückgreifen. Auch bei den Instruktionen hat sich nichts getan und man unterstützt nach wie vor AVX, AES und FMA Befehle. Die TDP bleibt unverändert bei 125W.


Modelle

Neben dem heute bei uns im Test befindlichen Modell hat AMD noch drei weitere neue Prozessoren veröffentlicht, welche sich bei Kern-Anzahl, Takt und Cache-Größe unterscheiden.

ModellCPU TaktTurboArchitekturTDPL2+L3 CacheKerneMax DDR3Preis
FX-83504,0 GHz4,2 GHzPiledriver1258+8 MiB81866
FX-83203,5 GHz4,0 GHz
FX-63003,5 GHz4,1 GHz956+8 MiB6
FX-43003,8 GHz4,0 GHz4+4 MiB4
FX-81503,6 GHz4,2 GHzBulldozer1258+8 MiB8
FX-81203,1 GHz4,0 GHz
FX-62003,8 GHz4,1 GHz6+8 MiB6
FX-61003,3 GHz3,9 GHz95
FX-41704,2 GHz4,3 GHz1254+8 MiB4
FX-41303,8 GHz3,9 GHz
FX-41003,6 GHz3,8 GHz95
ModellCPU TaktTurboArchitekturTDPCacheKerneMax DDR3Preis
A10-5800K3,8 GHz4,2 GhzTrinity100 W4 MiB41866
A10-57003,4 GHz4,0 GHz65 W
A8-5600K3,6 GHz3,9 GHz100 W
A8-55003,2 GHz3,7 GHz65 W
A6-5400K3,6 GHz3,8 GHz2 MiB2
A4-53003,4 GHz3,6 GHz1600
A8-3870K3,0 GHz-Llano100 W4x 1MiB41866
A8-38502,9 GHz
A6-3670K2,7 GHz
A6-36502,6 GHz
Athlon II X4 6513,0 GHz
Athlon II X4 6412,8 GHz
Athlon II X4 6312,6 GHz
A6-35002,1 GHz65 W3x 1MiB3
A4-34002,7 GHz2x 0,5MiB21600
A4-33002,5 GHz
Nächste Seite: Testsystem
Veröffentlicht:

Kategorie: CPU's
Kommentare: 3