Ducky Shine 4

Qualität die leuchtet?

Seite 1: Ducky Shine 4

Die Shine-Serie steht bei Ducky für kompromisslose hochwertige mechanische Tastaturen mit außergewöhnlichen Beleuchtungsfeatures. Die Shine 4 ist bereits der vierte Ableger der Serie und die erste Ducky Tastatur die es in die Technic3D Redaktion geschafft hat. Im folgenden Test schauen wir uns die Premium-Tastatur genau an.

DuckyChannel International Co. ist ein 1998 in Taiwan gegründeter Hersteller für Computerzubehör. In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen zu einem der Top-Hersteller in Taiwan entwickelt und ist auch hierzulande immer weiter verbreitet. Ducky selbst hegt den Anspruch hoch professionelle mechanische Tastaturen mit ebenso wertigem Zubehör anzubieten. Die Shine-Serie ist eine Produktreihe die diesem Anspruch mit einer klassischen Formgebung gerecht werden soll.



Die Ducky Shine 4 ist bereits der vierte Ableger der Tastaturserie und führt diese mit neuen Features und Detailverbesserungen fort. Dabei bleibt der Hersteller weiterhin der klassischen Formgebung treu, die sich in einem kompakten Tastaturgehäuse wieder findet. Mit den Abmessungen 460x154x34mm (LxBxH) nimmt die Shine 4 hier keinen Zentimeter zu viel auf dem Schreibtisch ein. Das Gehäuse selbst ist aus Kunststoff gefertigt und komplett in Mattschwarz gehalten. Für eine wertige Optik hat Ducky die Oberfläche rundum mit einer dezenten Haarlinienstruktur veredelt, die ähnlich wie gebürstetes Aluminium wirkt. Wohl in Anlehnung an 2014 – „Year of the Horse“ – schmückt die Leertaste ein Pferd samt Shine 4 Schriftzug.


Die Rückseite der Shine 4 wird von einem Ducky-Firmenlogo in Hochglanz geprägt, das in den rauen Kunststoff eingearbeitet ist. Damit die Tastatur auch rutschfest auf dem Schreibtisch steht, hat Ducky an jeder Ecke einen länglichen Gummifuß eingearbeitet. Auf klassische Klappfüße zum verändern des Anstellwinkels verzichtet man, stattdessen liegen dem Lieferumfang zwei Gummifüße bei, die an den hinteren beiden Ecken der Tastatur angebracht werden können.


An einen Rechner angeschlossen wird die Shine 4 mittels USB. Für mehr Individualität und Schutz vor Kabelbruch hat Ducky eine Mini-USB-Schnittstelle im Gehäuse integriert. Das im Lieferumfang enthaltene Kabel ist 160cm lang, bei Bedarf kann hier mit einem Kabel aus dem Zubehör verlängert oder verkürzt werden. Des Weiteren ist auf der Rückseite ein DIP-Schalterblock verbaut, auf dessen Funktionalität wir auf der nächsten Seite genauer eingehen.

Die Verarbeitung der Shine 4 ist durchweg gelungen. Ducky leistet sich hier keinen Fauxpas, das Gehäuse ist sauber ausgearbeitet und wirkt haptisch wertig. Die Tastenkappen sind sauber ausgeschnitten, sodass die Beschriftung perfekt abgelesen werden kann. Der innere Aufbau mit Dual-Layer-PCB und Metall-Backplate macht die Shine 4 zudem sehr steif, was dem allgemeinen Gefühl in Bezug auf die Wertigkeit zugute kommt. Von einer Premiumtastatur mit einer UVP von 179,90 Euro darf man hier auch Perfektion verlangen.

Technische Daten
Typmechanisch
SchalterCherry MX Blue (Red, Black, Brown)
BeleuchtungDual-LED (zweifarbig) Rot und Blau
Abmessungen460x154x34mm (LxBxH)
Gewicht1.200g
MaterialKunststoff, ABS-Kunststoff (Tastenkappen), Metallbackplate
Features-Beleuchtungseffekte
-Eigene LED-Profile
-"on the fly" Konfiguration ohne Software
-Einstellungen werden direkt auf der Tastatur gespeichert
-ARM M3 MCU Controller
-abnehmbare Gummifüße
-USB N-Key-Rollover
-Dual-Layer-PCB
Lieferumfang-Ducky Shine 4 Tastatur
-vier orangfarbene Tastenkappen (WASD)
-Tastenklammer

Nächste Seite: Funktionen und Features
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0