Corsair Gaming Strafe RGB

Cherrys MX Silent Schalter in der Premiere!

Seite 1: Corsair Gaming Strafe RGB Gaming-Tastatur

Corsair nimmt seine Gaming-Periopherie sehr ernst und hat das in den letzten Jahren immer wieder unter Beweis gestellt. Jüngst hat man mit dem Brand Corsair Gaming diesen Bereich umstrukturiert und immer weiter gefördert. Als Pionier der mechanischen Gaming-Tastaturen mit Cherrys MX RGB Schaltern führt man nun auch die neuen Cherry MX Silent Schalter mit der Strafe RGB ein. Als innovative Gaming-Tastatur will die Strafe RGB neben einem durchdachten Design vor allem durch Vielfältigkeit punkten. Wir haben uns den neuen Boliden im folgenden Test genau angeschaut.



Im Bereich der Gaming-Peripherie ist es nicht zuletzt aufgrund der großen Bandbreite an Angeboten nicht einfach, sich von der Masse abzusetzen. Durch exklusive Deals, wertige Produkte und innovative Features hat es Corsair geschafft sich einen festen Platz neben den anderen Größen zu sichern. Betrachtet man die letzten beiden Jahre des Herstellers, so steht man hier nicht schlecht da, denn gerade Produkte wie die K70 RGB haben für viel Gesprächsstoff gesorgt, positiv wie negativ. Die Corsair Strafe RGB erweitert nun das Portfolio um eine neue mechanische Gaming-Tastatur die zudem Cherry‘s neuen MX Silent Schalter einführt, eine Version die dem charakteristisch lauten klackern den Kampf angesagt hat.

Bereits auf den ersten Blick lässt sich die Strafe RGB Corsair zuordnen. Typisch setzt der Hersteller eine sichtbare Bodenplatte als Grundkonstruktion für die Tastatur ein, auch wenn diese im Fall der Strafe RGB mit Kunststoff verkleidet ist. Damit stehen die mechanischen Schalter beziehungsweise die Tasten frei über dem Gehäuse und wirken wie aufgesetzt. Das gibt der Tastatur nicht nur ein ansprechendes Design und setzt diese Optisch von der Konkurrenz ab, auch lässt sich die Tastatur damit erfahrungsgemäß angenehm einfach reinigen. Für die Ergonomie soll eine ansteckbare, rund 6cm breite Handballenauflage sorgen. Über die ausklappbaren Füße der Unterseite lässt sich die Strafe RGB etwa 1cm höher stellen.



Nach dem Motto „Black is beauty“ setzt Corsair bei der Farbgebung der Strafe RGB überwiegend auf mattschwarz und macht damit nichts falsch. Akzente sind mit einem hellen grau gesetzt, dieses kommt bei den Seitenteilen, sowie bei der Bodenplatte rund um die Schalter zum Einsatz. Gelungen ist dabei vor allem die indirekte Beleuchtung des Spaltmaßes zwischen Seitenteil und Bodenplatte, das für einen garantierten Blickfang sorgt. Von oben betrachtet sind über den F-Tasten ein beleuchtetes Corsair-Logo, die Status-LEDs, die Taste für die Beleuchtungsintensität und eine Taste zum Sperren der Windows-Taste untergebracht. Die Intensität der Tastenbeleuchtung lässt sich in drei Stufen regulieren.

Die Corsair Strafe RGB setzt zudem, wie bereits eingangs erwähnt, auf die neuen Cherry MX Silent Schalter. Wie die Bezeichnung bereits verrät handelt es sich dabei um eine besonders leise beziehungsweise durch integrierte Stößel gedämpfte Version der beliebten mechanischen Schalter. Damit gehört das markante mechanische Klackern der Tastatur der Vergangenheit an (wenn man es denn so will) und die Lautstärke pendelt sich etwa auf dem Level einer Rubber-Dome Gaming-Tastatur ein. Damit ist das Spielen in der Nacht ohne genervte Nachbarn, Mitbewohner oder die Arbeit im Großraumbüro ohne andere zu stören mit einer mechanischen Tastatur nun kein Problem mehr. Als Cherry MX Silent RED verhält sich der lineare Schalter im Anschlag nicht anders als die beliebte Standardversion des Schalters, der durch ein geringes Betätigungsgewicht von 45 Gramm und nur 2mm Hub bis zum Schaltpunkt auffällt. Zudem kommt bei der Strafe die RGB beleuchtete Version zum Einsatz, die mit geeigneter Software bis zu 16,8 Millionen Farben darstellen kann. Individualisten haben hier ihre Freude!



Das Tastenlayout der Strafe RGB kommt ohne große Experimente aus. Bei der Tastatur verzichtet Corsair auf zusätzliche Makrotasten und integriert die Multimediasteuerung mittels FN-Taste in den F-Tastenblock. Das funktioniert gut und ist eine akzeptierte Lösung die wir bei mechanischen Tastaturen auch gerne sehen. Die Beschichtung der Tasten ist angenehm griffig, zudem ist die Oberfläche der Leertaste strukturiert. Dem Lieferumfang liegt zudem ein Satz graue Tastenkappen für die typischen Gaming-Tasten WASD und weitere bei, diese sind mit derselben Oberflächenstruktur wie die Leertaste ausgearbeitet, aber in Anbetracht der Beleuchtungsmöglichkeiten der Tasten mehr als ein nettes „Goodie“ zu sehen.

Angeschlossen wird die Strafe RGB via USB 2.0 am PC. Das dicke Kabel mündet am Ende in einen Y-Stecker, ein USB-Stecker versorgt die Tastatur samt LEDs der andere den in der Rückseite integrierten USB-Anschluss der Tastatur für weitere Peripherie. Das Kabel ist mit etwa 175cm zudem ausreichend lang dimensioniert. Damit keine Eingaben verloren gehen unterstützt die Strafe RGB 100 Prozent Anti-Ghosting via USB, sodass zu keiner Zeit eine Eingabe verloren geht.


Natürlich haben wir uns die Konstruktion der Strafe RGB näher angesehen. Bei der Verarbeitung leistet sich Corsair keinen Fauxpass, alles ist an seinem Platz und vom Gehäuse bis zu den Tasten ohne Makel bestens verarbeitet. Störend empfinden wir jedoch das sehr dicke USB-Kabel. Das Kabel ist Corsair etwas zu straff gelungen und damit sehr verwindungssteif. Die Tastenbeschriftung ist sauber verarbeitet, alle Tasten sind sehr gut lesbar und mit einer angenehm großen Schriftart gelasert worden. Insgesamt bietet Corsair mit der Strafe RGB ein hohes Niveau was in Anbetracht des Preises auch zu erwarten ist.

Technische Daten (Herstellerangaben)


Schalter-Typ:Cherry MX Silent Red RGB
Abmessungen:438 x 170 x 40 mm (Breite/Tiefe/Höhe)
Gewicht:ca. 1.000 Gramm
Anschluss:2xUSB 2.0 mit circa 1,75 Meter Kabel
Anti-Ghosting:100% Anti-Ghosting-Matrix, 104-Key-Rollover
Multimedia-Tasten:Ja, per FN-Taste
Tastenbeleuchtung:RGB - 16,8 Millionen Farben (alle Tasten)
Weitere Features:Windows-Taste abschaltbar, Makro-Editor, Programmierbare Leuchteffekte, Profile
Nächste Seite: Software / Features
Veröffentlicht:

Kategorie: Eingabegeräte
Kommentare: 0