Technic3D Review Kühler

Sapphire Vapor-X

Der Vaporisierer oder alles bloß heiße Luft?

Seite 1: Sapphire Vapor-X CPU-Kühler

Der Hersteller Sapphire ist weltweit für seine Grafikkarten bekannt. Nach den Vapor-Chamber-Kühllösungen für Grafikkarten bringt Sapphire nun allerdings auch einen CPU-Kühler mit der Vapor-X-Technologie auf den Markt. Der neue Kühler soll vor allem anspruchsvolle PC-Nutzer ansprechen und selbst Prozessoren mit einer TDP von bis zu 200 Watt ausreichend kühlen können. Mehr wie immer in unserer ausführlichen Testpreview auf den folgenden Seiten.

Die von den Grafikkarten des Herstellers bereits bekannte Vapor-X-Technik steht in direktem Kontakt mit dem Heatspreader der CPU. Dadurch soll eine verbesserte Wärmeableitung möglich sein und die Wärme soll schneller von den Heatpipes in die Kühlfinnen geführt werden können. Die Wärme selbst wird anschließend von zwei Lüftern abtransportiert. Selbst hitzköpfige CPUs wie beispielsweise ältere AMD Phenom-Modelle (bis zu 140 Watt TDP) oder auch der aktuelle Intel Core i7-3960X (130 Watt TDP) sollen sich mit dem neuen Kühler gut übertakten lassen. Laut Sapphire sollen dabei die Lüfter durch spezielle Rotorblätter nur wenig Luftrauschen erzeugen und somit den Nutzer kaum durch störende Geräusche belästigen.

Beim Vaporisierer oder auch Vaporisator handelt es sich um einen Verdampfer. Diese Bezeichnung ist insgesamt auch sehr passend denn bei der Vapor-X-Technik von Sapphire kommt eine mit Flüssigkeit gefüllte Verdampfungskammer (Vapor-Chamber in der Bodenplatte) zum Einsatz, die direkt auf der CPU aufliegt. Über der Kammer wiederum befinden sich hier die Heatpipes und der eigentliche Kühlblock. Im Betrieb wird nun die von der CPU produzierte Abwärme an die Kammer in der Bodenplatte weitergegeben. Dadurch wird die Flüssigkeit im Inneren erwärmt und verdunstet. Anschließend kondensiert die Flüssigkeit wieder an der Oberseite der Kammer, auf der hier wiederum die Heatpipes aufliegen. Von dort geht es also weiter zu den Heatpipes und zu den Kühllamellen. Die Technik (Vapor-Chamber) kennen wir bereits vom Cooler Master TPC 800. Im Grunde funktioniert das System ganz ähnlich wie die üblichen Heatpipes, welche mittlerweile bei so gut wie jedem CPU-Kühler zum Einsatz kommen.

Der optisch aufregend gestaltete Vapor-X-Kühler wiegt stämmige 925 Gramm. Weiter ist der Vapor-X mit Maßen von rund 135 (B) × 110 (T) × 164 (H) mm zwar kein dicker Twin-Tower-Brocken, doch wirklich kompakt ist er damit nicht mehr. Die Vapor-X-Technologie alleine war Sapphire natürlich nicht genug und so kommen zur Steigerung der Kühlleistung noch vier normale Kupfer-Heatpipes zum Einsatz. Die vier vernickelten Heatpipes in U-Form haben einen Durchmesser von 7 Millimetern und leiten die Hitze von der Bodenplatte zu den Aluminium-Lamellen weiter. Optisch wirkt der Vapor-X durch das beleuchtete Kunststoffgehäuse sehr futuristisch. Mittig auf der Oberseite wurde ein Sapphire-Schriftzug in Aluminium eingefasst. Weiter ist der Name des Kühlers als beleuchteter Schriftzug zu erkennen sobald der Rechner gestartet wird. Der Kühlkörper selbst wirkt ebenso recht gefällig, wird aber ohnehin fast komplett vom schwarzen Gehäuse verdeckt. Die Verarbeitung des Tower-Kühlers befindet sich auf hohem Niveau, kann aber noch nicht ganz mit den Top-Kandidaten mithalten. Die vernickelte Bodenplatte bietet ein gutes, jedoch ebenfalls nicht perfektes Finish. Dies gleicht der Vapor-X aber vor allem durch seine optischen Finessen gekonnt wieder aus. Die Lamellen wirken zudem sehr hochwertig. Alles in allem gibt der Vapor-X also kaum Grund zu klagen und bietet ein recht gutes Gesamtbild.

Sapphire Vapor X CPU Kuehler 2 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 3 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 4 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 5 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 6 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 7 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 8 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 9 Sapphire Vapor X CPU Kuehler 10


Bei den Lüftern handelt es sich um zwei blau-beleuchtete 120-mm-Modelle mit sieben Lüfterblättern. Die komplett schwarz gehaltenen Lüfter bieten eine Steuerung der Drehzahlen per Pulsweitenmodulation. Laut Sapphire beträgt das Drehzahlband dabei 495 bis 2.200 U/Min. Die 120-mm-Lüfter des Vapor-X sollen dabei einen Luftdurchsatz von 130,8 m³/h bei 2.200 U/min bieten und eine maximale Lautstärke von 40 dB(A) erreichen.
Die Lüfter des Vapor-X sind durch das schwarze Kunststoffgehäuse optisch sehr schön ins Gesamtbild integriert worden. Weiter besitzen sie zwei farblich markierte 4Pin-Anschlüsse und können dank des beigelegten Adapters über einen einzigen 4Pin-Anschluss mit dem Mainboard verbunden werden. Die Nabe der Lüfter wurde jeweils mit einem Aufkleber verziert auf dem ein "V" zu lesen ist. An den Ecken der Lüfter sind zur Entkopplung Aufkleber aus Gummi angebracht worden. Acht dieser Aufkleber befinden sich im Lieferumfang, was eine Entkopplung beider Lüfter ermöglicht.


Technische Angaben
Maße135 x 110.4 x 163.5 mm
Gewicht925 g
Lüfter2x 120 mm PWM
Geschwindigkeit495 - 2.200
Lautstärke40 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25 mm
Luftdurchsatz2 x 77 CFM



Kompatibilität
IntelLGA 775 / 1155 / 1156 / 1366 / 2011
AMDAM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1 / FM2


Die Lüfter werden per Klammer-Montagesystem aus Kunststoff am Kühler befestigt. Dem Zubehörpaket liegen vier Lüfterklammern aus Kunststoff bei. Mit diesen können auch alternative 120-mm-Lüfter montiert werden. 140-mm-Lüfter können hingegen nicht angebracht werden. Montageseitig werden die Intel Sockel 2011, 775, 1155, 1156 und 1366 unterstützt. Seitens AMD kann der Vapor-X auf den Sockeln AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1 und FM2 montiert werden. Neben dem bereits erwähnten Zubehör finden sich noch Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige Kurzanleitung im Lieferumfang.

Sapphire Vapor X CPU Kuehler 1


Kühleinheit/Lüfterhaken black / haken blackx2
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabelkreuz black
Befestigung Lüfter
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung

Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0