Technic3D Review Kühler

NZXT Kraken X60

High-End AIO-Wasserkühler im Test

Seite 1: NZXT Kraken

Der Hersteller NZXT nimmt mit der Kraken X60 seine erste Kompaktwasserkühlung mit Dual-Radiator ins Produkt-Portfolio auf. Mit der neuen Kraken X60 will der Hersteller gleich ganz weit nach oben. Doch wie macht sich der Kompaktwasserkühler gegen Konkurrenten der High-End-Klasse, wie beispielsweise den starken H110 von Corsair? Lohnt sich der Aufpreis zu 120-mm-Modellen überhaupt? Derartige Fragen wollen wir klären und haben mal wieder keine Mühen gescheut. Die Ergebnisse finden Sie wie immer auf den folgenden Seiten.

NZXT setzt (wie Corsair) beim Kraken X60 auf eine Kooperation mit der Firma Asetek. Derzeit sind Cool-IT und Asetek nun mal immer noch die Anlaufstelle Nummer eins für kompakte Wasserkühler. So verwundert es nicht, dass hier erneut einige Ähnlichkeiten zur Konkurrenz zu finden sind. Der Kraken X60 CPU-Kühler ist das derzeitige Top-Modell von NZXT und wurde für gute Leistungswerte mit einem dicken 280-mm-Radiator und zwei drehzahlstarken 140-mm-Lüftern ausgestattet. Doch ob das reicht um die starke Konkurrenz vom Thron zu stoßen?


Der Kraken X60 CPU-Kühler weist auf den ersten Blick einige Ähnlichkeiten zum H110 aus dem Hause Corsair auf. Doch bei genauer Betrachtung sind hier doch ein paar kleinere Unterschiede auszumachen. Die Größte Veränderung betrifft wohl die vielzähligen Anschlussmöglichkeiten, das beleuchtete Logo sowie die etwas längeren Schläuche. Mittig auf der Pumpeneinheit prangt ein großes NZXT-Logo. Die verbaute HUE-Beleuchtung (RGB-Leds) ist sicher ein Highlight des Kraken. Mit dieser ist es möglich den NZXT-Schriftzug der kompakten Wasserkühlung je nach Vorstellung zu beleuchten.

Der große 280-mm-Radiator inklusive 140-mm-Lüfter soll ihm einen deutlichen Leistungsvorteil gegenüber 120- und 240-mm-Modellen gewähren. Die so genannte Kupfercoldplate der vierten Generation soll zudem die Abwärme der CPU noch effizienter an den Kühlkreislauf des Systems abgeben können.
Der Kupferboden des Kühlkörpers nimmt die Abwärme des Prozessors auf und leitet diese an die Kühlflüssigkeit weiter. Dieses wird wiederum von der Pumpe Richtung Radiator (über 40 cm lange Schläuche) gepumpt, wo die Kühlflüssigkeit eine feine Lamellenstruktur durchfließt und die Wärme nun an die durchströmende Luft abgibt. Der schwarz lackierte Aluminium-Radiator des NZXT Kraken X60 wartet mit Maßen von 312,5 x 140 x 27 mm auf. Der Kompaktwasserkühler aus dem Hause NZXT macht optisch eine gute Figur und wirkt ansprechend schlicht. Die Pumpeneinheit selbst ist rund gehalten. Doch nicht nur optisch, auch qualitativ macht der Kühler einen guten Eindruck. Die Lackschicht des Radiators wirkt angenehm robust und auch die Lamellen zeigen keine Verformungen. Weiter sind die Schläuche sehr einfach zu verlegen und auch optisch wirken diese ziemlich gefällig.
Sie sind wie beim kleineren X40 Geschwistermodell glatt und zudem angenehm flexibel. Betrachtet man die Unterseite des Kraken X60, so fällt einem hier wie üblich ein Heer von Schrauben auf, welche einerseits das Pumpengehäuse zusammenhalten und zudem als Abdichtung der Bodenplatte aus Kupfer dienen. Selbstverständlich kann auch der NZXT Kraken X60 CPU-Kühler absolut wartungsfrei betrieben werden. Denn wie auch die Konkurrenzprodukte wird er bereits ab Werk komplett befüllt ausgeliefert und kann auch nicht ohne Weiteres geöffnet werden.



Die zwei beigelegten NZXT FX-140 PWM-Lüfter, mit neun weißen Lüfterblättern und schwarzem Rahmen, unterstützen das Verfahren zur Pulsweitenmodulation und bieten so eine automatische Regelung der Lüfter-Geschwindigkeiten. Die angegebene Lautstärke der 140-mm-Modelle beträgt laut Hersteller maximal 37 dB(A) bei 2000 U/min. Die 4Pin-Lüfter bieten dabei, laut Hersteller, einen Luftdurchfluss von 166 m³/h (98,3 CFM) bei einem statischen Druck von 2,2 mm-H2O. Die Lüfterkabel beider Lüfter sind ebenfalls in schlichtes Schwarz gehüllt und glücklicherweise gerade eben lang genug um diese anständig verlegen zu können. Dank des SATA-Connectors können gleich vier Lüfter direkt an den Kraken angeschlossen und gesteuert werden. Weiter wurde auch das Anschlusskabel der Pumpeneinheit dem durchgehend schwarzen Look angeglichen.



  • Übersicht:

  • Technische Angaben:


Maße Radiator
312,5 x 140 x 27 mm
Lüfter800 - 2.000 U/min
Lautstärke
37 dB(A)
Schlauchlänge400 mm
Maße Lüfter140 x 140 x 25 mm
Luftdurchsatz166 m³/h



  • Kompatibilität:


IntelLGA 2011 / 1150 / 1155 / 1156 / 1366
AMDAM2 / AM3 / AM2+ / AM3+/ FM1 / FM2





Im Lieferumfang enthalten ist, neben den Montagekits, eine bebilderte (mehrsprachige) Kurzanleitung und eine bereits aufgetragene Wärmeleitpaste (leider keine Tube zur mehrmaligen Verwendung). Kompatibel ist der NZXT Kraken X60 CPU-Kühler zu allen gängigen AMD und Intel Sockeln. Besonderheiten wie Lüfteradapter gibt es nicht. Aufgrund der zahlreichen Anschlussmöglichkeiten ist dies aber auch nicht unbedingt nötig.

  • Lieferumfang:


Kühleinheit/Lüfterhaken black / x2
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabelkreuz black
Befestigung Lüfter Schrauben
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung

Nächste Seite: Software
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0