DeepCool Gamerstorm Captain 240

Ein kalter Sturm für Spieler

Seite 1: DeepCool Gamerstorm Captain 240

Das Unternehmen DeepCool hat mit dem Captain 240 ein interessantes Produkt im Portfolio. Optisch sticht der Wasserkühler durch einige Besonderheiten recht deutlich hervor. Doch nicht nur optisch soll der neue Captain 240 überzeugen können. Auch beim Thema Kühlleistung soll er sich sehen lassen können. Damit ihm dies gelingt, hat er einen großen Radiator, ein spezielles Lamellendesign, und zwei Lüfter mitgebracht. Ob der Kühler jedoch im Test überzeugt?

Der Kompaktwasserkühler aus dem Hause DeepCool macht optisch eine gute Figur, wirkt jedoch auch etwas verspielt. Die Lackschicht des Radiators wirkt angenehm gleichmäßig und auch die Lamellen machen einen ordentlichen Eindruck. Dennoch gibt es hier und da noch etwas Potential nach oben. Der Gamerstorm 240 CPU-Kühler weist bereits auf den ersten Blick einige Besonderheiten auf. Angefangen bei der Pumpeneinheit mit Zirkonium-Keramik-Lager. Diese bietet beispielsweise einen direkten Blick auf die Kühlflüssigkeit. Rot eingefärbtes Wasser im Kreislaufs sorgt hier, zusammen mit einer ebenfalls roten LED-Beleuchtung, für schicke Effekte im "Reaktor-Stil".



Auch wenn dies optisch eine wirklich nette Spielerei ist, wirkt das Konstrukt insgesamt doch etwas empfindlich. Hier sollte man bei der Montage besser etwas aufpassen. Beim großen 240-mm-Radiator gibt es hingegen weniger Neuheiten. Wie gewohnt verbinden zwei Schläuche den Radiator mit dem Kühlkörper, der eine Bodenplatte aus Kupfer sowie eine integrierte Pumpe enthält. Der schwarz lackierte Aluminium-Radiator wartet mit Maßen von 274 x 120 x 27 mm auf. Dies soll ihm einen deutlichen Leistungsvorteil gegenüber den kleineren 120-mm-Modellen gewähren. Ein gut abgestimmter Lamellenabstand soll zudem nochmals die Kühlleistung steigern können. Die Schläuche sind gerillt ausgeführt und etwas störrisch geraten. Interessierte Anwender sollten jedoch vor allem überprüfen ob die 320 mm langen Schläuche für sie ausreichend bemessen sind. Betrachtet man die Unterseite des Captain 240, so fallen einem hier die typischen Schrauben auf, die das Pumpengehäuse zusammenhalten und zudem als Abdichtung der Bodenplatte dienen. Die Kupferplatte wurde für eine gute Wärmeabfuhr mit 0,2 mm großen Mikrokanälen ausgestattet. Natürlich kann auch der Captain 240 CPU-Kühler absolut wartungsfrei betrieben werden. Denn wie auch die meisten Konkurrenzprodukte wird er bereits ab Werk komplett befüllt ausgeliefert und kann wie üblich auch nicht ohne Weiteres geöffnet werden. Da beim Captain 240, im Gegensatz zu den meisten vollwertigen Wasserkühlungen, zudem komplett auf Aluminium gesetzt wurde, konnten hier natürlich Kosten eingespart werden. Ob sich dies allerdings negativ auf die Leistung auswirkt, klären wir im Abschnitt "Temperaturen".



Bei den mitgelieferten Lüftern handelt es sich um zwei wasserdichte 120-mm-Modelle. Auch Staub soll bei den Lüftern kein Problem darstellen. Zusätzlich können die Lüfterblätter für eine Reinigung entnommen werden. Die 120 mm großen Lüfter bieten laut Hersteller einen Durchsatz von bis zu 182,24 CFM bei einer Drehzahl von 2200 U/min. Dank Pulsweitenmodulation (PWM) können die neuen Lüfter beide automatisch per Mainboard geregelt werden. Dabei sollen die hauseigenen Lüfter eine Lautstärke von maximal 39,3 dB(A) erreichen. Mehr dazu im Kapitel Lautstärke. Die Lüfter besitzen einen komplett gummierten Rahmen um Vibrationen zu vermeiden und werden jeweils mit vier Schrauben am Kühlkörper befestigt. Die Lüfter wirken sehr hochwertig und passen, durch ihre schicke Farbgebung (neun rote Lüfterblätter mit einem rot-schwarzen Rahmen) optisch sehr gut zum restlichen Kühler. Auch die Kabel wurden passend in schwarzen Sleeve gehüllt. Dank beigelegtem Adapter können insgesamt vier Lüfter zusammen an einem einzigen Anschluss betrieben werden. Zudem liegen noch genug weitere Schrauben bei, so dass optional auch gleich zusätzliche Lüfter montiert werden können.




Technische Angaben
Abmessungen89,0 x 65,0 x 82,0 mm
Schlauchlänge320 mm
Maße Radiator274 x 120 x 27 mm
Gewicht1.183 Gramm
Lüfter2x 120 mm PWM
Lautstärke
39,3 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25
Lüfterdrehzahl
600 - 2.200 U/Min
Luftdurchsatz182,24 CFM



Kompatibilität
IntelLGA 2011 (3) / 1366 / 1156 / 1150 / 1155 / 1151
AMDSockel AM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1 / FM2 / FM2+




Das Zubehör-Paket ist angenehm umfangreich ausgefallen und lässt kaum Wünsche offen. Weitere Anti-Vibrations-Gummis für einen dritten Lüfter liegen dem Lieferumfang ebenso wie die passenden Klammern bei. Neben dem Montagematerial finden sich noch eine hochwertige Tube Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige Montageanleitung im Lieferumfang. Gut platziert ist der beiliegende Adapter, mit dem gleich mehrere Lüfter angesteuert werden können. Weitere Adapter-Kabel liegen nicht bei. Dafür liegen beispielsweise eine ausreichende Menge schwarzer Schrauben bei. Insgesamt ergibt der Lieferumfang ein positives Bild. Unterstützt werden die Intel Sockel 1150, 1155, 1156, 1366, 2011 und 2011-3. Das Montagekit unterstützt seitens AMD zusätzlich die Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2 und FM2+.


Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfter / x2
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel
Befestigung Lüfter Schrauben
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenlos
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung
Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0