Fractal Design Kelvin S24

AIO-Wasserkühler mit starker Leistung

Seite 1: Fractal Design Kelvin S24 CPU-Kühler

Das skandinavische Unternehmen Fractal Design hat mit der Kelvin-Serie nun ein komplettes Portfolio kompakter Wasserkühler aufgelegt. Die AIO-Kühler heben sich durch diverse Merkmale von den üblichen Konkurrenzprodukten ab. Was an den Kelvin-Kühlern so speziell ist und ob diese auch gegen die etablierte Konkurrenz bestehen können, werden wir erst noch in einem ausgiebigen Test klären müssen.


Fractal Design ist hauptsächlich bekannt für seine Gehäuse-Serie. Darüber hinaus erweiterte der Hersteller sein Portfolio um Lüfter, Netzteile und weiteres Zubehör. In der jüngsten Vergangenheit kamen zudem kompakte Wasserkühlungen hinzu, auf die wir in diesem Review eingehen werden. Dafür wurde uns das Modell Kelvin S24 mit Dual-Radiator zur Verfügung gestellt, dass als Kelvin S36 auch mit einem großen Tripple-Radiator erhältlich ist. Bereits vor längerer Zeit haben wir mit dem T12 einen kompakten Wasserkühler aus dem Hause Fractal Design vorgestellt, welcher einen Silber-Award für sich verbuchen durfte. Einige Details des hier vorgestellten AIO-Wasserkühlers kennen aufmerksame Leser sicher noch vom Cooler Master Eisberg 240L Prestige (Alpahcool Eisberg). In der Tat wurde auch hier auf eine Zusammenarbeit mit Alpahcool gesetzt. Dies kann man sehr deutlich an einigen Teilen des Kühlers festmachen. Betrachtet man die Unterseite der Kühler- und Pumpeneinheit, so fallen einem hier eine Bodenplatte aus Kupfer und die vier Schrauben auf, welche das Pumpengehäuse zusammenhalten. Die Bodenplatte ist poliert, weist allerdings ein paar Unebenheiten auf. Dieser Teil stammt beispielsweise vom Alphacool NexXxoS XP³ (Phobya UC-2) Wasser-Kühler. Die Kühleinheit wurde für gute Leistungswerte mit Mikrostrukturfinnen und einer eine Düsenplatte (Jetplate) ausgestattet. Der Aufbau wurde hier jedoch um einiges kleiner gehalten als beim Cooler Master Modell. So kann zwar kein Blick ins Innere geworfen werden und die Befüllung gestaltet sich umständlicher, dafür wirkt die Einheit gefälliger, nimmt weniger Platz ein und scheint zudem etwas besser verarbeitet zu sein.

Die Pumpe im Inneren stammt natürlich ebenso aus dem Hause Alphacool und kommt erneut in Form der DC-LT Ceramic. Allerdings soll es sich hier um eine verbesserte Variante mit geringerer Drehzahl handeln, was auch ein Blick ins Datenblatt bestätigt. Die Spezifikationen entsprechen denen der Alphacool DC-LT in der "low Noise"-Ausführung mit 2400 U/min. Gegenüber der ursprünglichen DC-LT wurde die maximale Förderhöhe von 2,2 m auf 1 m gesenkt, was dennoch für die meisten Zwecke genügen sollte. Der 240 mm große Radiator des S24 erinnert direkt an die ,,Full Copper" Serie aus dem Hause Alphacool, was auch genauso zutrifft. Alle wichtigen Elemente des NexXxoS ST30 sind aus Kupfer gefertigt. Die Abmessungen des Radiator, inklusive Lüfter, belaufen sich auf 124×276×58 mm (B×H×T). Das Gesamtgewicht des S24 liegt bei stattlichen 1.499 Gramm (ebenfalls inklusive Lüfter). Der schwarz lackierte Radiator macht optisch einen guten Eindruck. Die Lackschicht wirkt sehr robust und auch die Lamellen zeigen keine größeren Verformungen. Qualitativ macht der Kompaktwasserkühler, bis auf wenige Kleinigkeiten, wie beispielsweise die nicht ganz perfekt verarbeitete Bodenplatte, eine gute Figur.

Der Kelvin S24 CPU-Kühler soll die Vorteile geschlossener Kompaktsysteme sowie konventioneller Wasserkühlungen vereinen. Den modularen Aufbau bieten nur wenige AIO-Kühler. Der S24 bietet, wie schon der Eisberg-Kühler, die Möglichkeit den Wasserkreislauf zu erweitern und anzupassen. So lassen sich hier beispielsweise auch weitere Radiatoren, Grafikkarten, Ausgleichsbehälter (AGBs), Kupplungen und vieles mehr in den Kreislauf einbinden. Dank der Gewinde in gängiger Größe von G1/4 Zoll ist die Anschlussvielfalt mehr als großzügig ausgefallen. Fractal Design gibt an, dass der S24 CPU-Kühler, trotz modularer Bauweise, für eine lange Zeit wartungsfrei betrieben werden kann. Wie auch die üblichen Konkurrenzprodukte wird er bereits ab Werk komplett befüllt ausgeliefert, sollte allerdings nach mindestens zwei Jahren neu befüllt werden (empfohlen wird ein Zeitraum von 6 Monaten). Da beim S24 zudem komplett auf Kupfer gesetzt wurde, kann hier ein relativ umweltfreundliches Kühlmittel ohne giftige Zusätze verwendet werden. Auch die großen, mit dunklen Knickschutzfedern aus Metall ausgestatteten, PVC-Schläuche sind eine Besonderheit. Diese sind nicht - wie sonst üblich - fest montiert, sondern werden von schicken, dunklen Schraubanschlüssen gehalten. Dadurch kann der S24 sehr leicht erweitert, zerlegt und gewartet werden. Die angenehm flexiblen Schläuche im 11/8 mm Format können so natürlich einfach ausgetauscht werden. Hier können Modder daher beispielsweise farbige Schläuche einsetzten um ihr System farblich abzustimmen. Die Möglichkeiten sind genauso vielfältig wie bei einer "vollwertigen" Wasserkühlung.



Bei den mitgelieferten Lüftern handelt es sich um zwei 120-mm-Modelle vom Typ Fractal Design Dynamic GP-12 PWM fans. Die 120 mm großen Lüfter bieten laut Hersteller einen Durchsatz von bis zu 129 m³/h bei einer Drehzahl von 1300 U/min. Dank Pulsweitenmodulation (PWM) können die neuen Lüfter beide automatisch per Mainboard geregelt werden. Dabei sollen die hauseigenen Lüfter eine Lautstärke von maximal 26,4 dB(A) erreichen. Mehr dazu im Kapitel Lautstärke. Die Lüfter besitzen Gummientkoppler um Vibrationen zu vermeiden und werden mit vier Metallklammern an den Kunststoffteilen oder, wenn diese nicht genutzt werden sollen, am Kühlkörper selbst befestigt. Die Klammern lassen sich leicht montieren und entfernen. Die Lüfter wirken sehr hochwertig und passen, durch ihre dunkle Farbgebung, optisch sehr gut zum restlichen Kühler. Auch die Kabel wurden passend in schwarzen Sleeve gehüllt.



Technische Angaben
Abmessungen69 x 69 x 40 mm
Schlauchlänge320 mm
Maße Radiator30 x 124 x 275 mm (exkl. Lüfter)
Gewicht1.200 Gramm (exkl. Lüfter)
Lüfter2x 120 mm PWM
Lautstärke
32,2 dB(A)
Maße Lüfter120 x 120 x 25
Lüfterdrehzahl
500 - 2.000 U/Min
Luftdurchsatz87,6 CFM



Kompatibilität
IntelLGA 2011 (3) / 775 / 1366 / 1156 / 1150 / 1155 / 1151
AMDSockel AM2 / AM2+ / AM3 / AM3+ / FM1 / FM2 / FM2+




Das Zubehör-Paket ist ausreichend üppig ausgefallen und lässt kaum Wünsche offen. Neben dem Montagematerial finden sich eine hochwertige Tube Fractal Design Zero Wärmeleitpaste und eine mehrsprachige Montageanleitung im Lieferumfang. Dank beigelegtem Y-Kabel können beide Lüfter zusammen an einem einzigen Anschluss des Mainboards betrieben werden. Zudem liegt dem Kelvin S24 noch ein weiteres Adapter-Kabel (9 Volt) bei um die Pumpe drosseln zu können. Dem Zubehörpaket liegt auch eine ausreichend große Menge Schrauben zur Montage der Lüfter im 120 Millimeter Format bei. Weiteres Zubehör wie Anti-Vibrations-Gummis liegen dem Lieferumfang, ebenso wie passendes Werkzeug, jedoch nicht bei. Unterstützt werden die Intel Sockel 1150, 1155, 1156, 775, 1366 und 2011. Das Montagekit unterstützt seitens AMD zusätzlich die Sockel AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2 und FM2+.


Lieferumfang


Kühleinheit/Lüfterhaken black / haken black x2
Wärmeleitpaste
Lüfter Adapterkabel
Befestigung Lüfter (Schrauben)
Montage-Kit für Intel
Montage-Kit für AMD
Drehzahlregulierung stufenloskreuz black
Drehzahlregulierung mit Stufen
Drehzahlregulierung PWM
Vibrationsdämpfer
Anleitung
Nächste Seite: Montage
Veröffentlicht:

Kategorie: Kühler
Kommentare: 0