Sony: Wasserdichte Xperia sind ungeeignet für Wasser

Sonys neue Xperia Z5 sind genau wie vorherige Modellreihen nach der Zertifizierung IP68 resistent gegen Wasser in bis zu 1,5 Meter Tiefe und für 30 Minuten Dauer des Untertauchens. Spannenderweise rät der japanische Konzern nun auf einmal dennoch davon ab die Smartphones unter Wasser zu verwenden. In der Vergangenheit sah das im Marketing ganz anders aus.

Die neuen Sony Xperia Z5 solle man laut Sony "nicht unter Wasser nutzen, um etwa Bilder aufzunehmen." Eine spannende Aussage, sahen Sonys Werbekampagnen zu früheren Xperia-Modellen mit der gleichen Zertifizierung doch so aus:


Sonys Sprecher warnen, dass man die Xperia Z5 unter Laborbedingungen bei sanftem Untertauchen und im Standby-Modus getestet habe und auf diese Weise regulär die Zertifizierung für IP68 erhalte. In einem bewegten Swimmingpool mit durch Chlor versetztem Wasser könne man nicht garantieren, dass die Smartphones wirklich für den Einsatz geeignet seien. Leider widersprechen sich Sonys Hinweise zur Wasseresistenz auf den Websites des Unternemens. Mal rät Sony etwa komplett von der Verwendung der Xperia-Smartphones in chloriertem Wasser ab, an anderer Stelle heißt es, solange man das Gerät anschließend direkt unter sauberem Wasser abspüle, sei dies in Ordnung.


Letzten Endes hatte Sony vermutlich einfach mit zu vielen Garantiefällen zu kämpfen und dürfte trotz Zertifizierung nach IP68 vorsichtiger dabei sein das Feature "wasserdicht" bei seinen Smartphones zu bewerben.
Veröffentlicht:

Kategorie: Smartphones
Kommentare: 0
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.