Codenamen der Southern Island Chips bekannt

amd logo klein 
Wie unsere Kollegen von 3dcenter.org berichten, sind in einer Vorabversion des Catalyst 11.7 Einträge aufgetaucht, welche möglicherweise die Codenamen der nächsten Grafikchipserie von AMD offenbaren.

Einmal gibt es den "Thames", der sehr wahrscheinlich in den Ausführungen LE, PRO und XT/GL das Low-Cost-Segment vertritt. In der Klasse darüber könnte sich der "Lombok" in den Ausführungen Pro, XT, AIO und XL GL ansiedeln. Der High-End-Bereich wird vermutlich vom "Tahiti" abgedeckt, der in den Varianten Pro und XT zur Verfügung steht. Das Non-Plus-Ultra der Serie wird vermutlich "New Zealand" welcher aus zwei "Tahiti"-Chips besteht.

Da sich ein weiterer Dual-Chip-Bolide im aktuellen 40nm Verfahren sehr wahrscheinlich nicht mehr im normalen Rahmen realisieren lässt, wird vermutet, dass Southern Islands komplett in 28nm erscheint. Eventuell wird auch die gesamte Serie schon nicht mehr auf der VLIW4/5-Architektur basieren, wir berichteten, sondern auf einer, an die aktuelle Fermi-Architektur angelehnten, Single-Shader-Architektur.
Veröffentlicht:

Kategorie: Grafikkarten
Kommentare: 0
Tags
Kommentieren
Jetzt einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.